Der SV Iptingen startet in die Rückrundenvorbereitung

Nach einer verlängerten Winterpause bereitet sich der SV Iptingen in den kommenden Wochen intensiv auf die ausstehenden Partien der Saison 2021/2022 vor. Im Rahmen der Vorbereitung bestreiten die Grün-Weißen nach aktuellem Stand die folgenden Testspiele: 

Sonntag

30.01.2022

 

14:30 Uhr

FC Gerlingen

-   SV Iptingen

Freitag

04.02.2022

 

19:30 Uhr

SV Iptingen

-   TSV Flacht

Sonntag

06.02.2022

 

14:30 Uhr

SV Friolzheim

-   SV Iptingen

Sonntag

13.02.2022

 

12:30 Uhr

SV Iptingen II

-   Viktoria Enzberg II

14:30 Uhr

SV Iptingen

-   Viktoria Enzberg

Sonntag

20.02.2022

 

13:00 Uhr

SV Iptingen II

-   1. FC Nußbaum II

15:00 Uhr

SV Iptingen

-   1. FC Nußbaum

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 28.11.2021

SV Iptingen

-   SG Roßwag Mühlhausen

3 : 3   (2 : 2)

SV Iptingen II

-   SG Roßwag Mühlhausen II

0 : 6   (0 : 3)

 Leistungsgerechtes Unentschieden gegen die SG Roßwag Mühlhausen

Aufgrund der strengen Corona-Vorschriften fanden am vergangenen Wochenende verhältnismäßig wenige Zuschauer den Weg auf den Zwergberg, wo mit der SG Roßwag Mühlhausen ein direkter Tabellennachbar zu Gast war. In einer ausgeglichenen Anfangsphase mit Abschlüssen auf beiden Seiten hatten die Gäste schließlich die erste Großchance des Spiels, als der gegnerische Stürmer frei vor Schlussmann Marco Euchenhofer auftauchte, welcher dessen Abschluss jedoch mit einem glänzenden Reflex an die Latte lenkte. In einer umkämpften Partie erspielte sich der SV Iptingen Mitte der ersten Halbzeit zunehmend mehr Spielanteile und wurde dafür folglich mit der Führung belohnt. Nach Zuspiel von Adrian Schrodt ließ Nils Brunhorn gleich mehrere Gegenspieler stehen und vollendete den Angriff zum 1:0. Nur wenige Minuten später gelang es dem SV Iptingen sogar den Vorsprung weiter auszubauen, als Steffen Weeber einen Eckball von Bastian Werthwein zum 2:0 über die Linie drückte. Die Tatsache, dass der SVI anschließend nicht mit einer Führung in die Pause ging, lag an zwei missglückten Klärungsversuchen in der Defensive, die der Gast eiskalt zu seinen Gunsten nutzte.

Weiterlesen

Spielberichte Aktive vom Donnerstag 18.11.2021 und Freitag 19.11.2021

TSV Nussdorf

-   SV Iptingen

5 : 3   (2 : 1)

TSV Nussdorf II

-   SV Iptingen II

4 : 3   (2 : 2)

SV Iptingen verliert torreiches Plattenderby

Am vergangenen Freitag stand für den SV Iptingen das Derby gegen den TSV Nussdorf auf dem Programm. Vor vollen Zuschauerrängen hatte der aktuelle Tabellenführer dabei bereits kurz nach Spielbeginn eine erste Chance, die dieser nach einer schnellen Balleroberung allerdings deutlich über das Tor abschloss. In einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Hausherren schließlich mit der nächsten Gelegenheit in Führung, als der Gegner den Ball nach einer Hereingabe nur noch zum 1:0 über die Linie schieben musste. Mitte der ersten Halbzeit hatte der SV Iptingen daraufhin etwas Glück nicht höher in Rückstand zu geraten, nachdem der Ball im Anschluss an eine strittige Freistoßentscheidung am Pfosten landete. Anschließend kamen allerdings auch die Grün-Weißen zu guten Möglichkeiten. Nach Flanke von Matthias Knapp landete der Kopfball von Steffen Weeber zunächst jedoch knapp über dem Tor. Der mittlerweile verdiente Ausgleich fiel schließlich kurz vor der Pause.

Weiterlesen

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 14.11.2021

SV Iptingen

-   TSV Häfnerhaslach

1 : 2   (0 : 1)

SV Iptingen II

-   SGM Sternenfels II/   Häfnerhaslach II/ Gündelbach II

4 : 2   (2 : 0)

Unglückliche Niederlage für den SV Iptingen

Nachdem der SV Iptingen in der Vorwoche spielfrei war, stand am vergangenen Wochenende vor heimischer Kulisse das Aufeinandertreffen mit dem TSV Häfnerhaslach auf dem Programm. Dabei kam der Gast zunächst besser ins Spiel. Zwingende Torchancen resultierten aus den anfänglichen Vorteilen jedoch nicht. In einer hart umkämpften Partie hatte schließlich der SVI die bis dato beste Gelegenheit, um in Führung zu gehen. Nach einer präzisen Flanke von Alexander Huber flog der Kopfball von Benjamin Rapp allerdings knapp am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später scheiterte auch Bastian Werthwein, dessen Abschluss vom gegnerischen Torwart pariert werden konnte, ehe die Gäste nach etwa einer halben Stunde in Führung gingen. Nach einem langen Ball in die Spitze schloss der gegnerische Stürmer überraschend direkt aus der Distanz ab und beförderte den Ball so zum 0:1 ins kurze Eck.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...