Aktive Mannschaft

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 18.10.2020

SV Iptingen

-   TSV Bönnigheim

5 : 3   (2 : 1)

TSV Großglattbach II

-   SV Iptingen II

3 : 4   (2 : 3)

Umkämpfter Heimsieg für den SV Iptingen

Für den SV Iptingen stand am vergangenen Sonntag das Heimspiel gegen den TSV Bönnigheim auf dem Programm. Gegen einen tief stehenden Gegner hatten die Grün-Weißen dabei zunächst merkbare Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, was die Gäste bereits früh in der Partie zur durchaus verdienten Führung nutzten, als ein Freistoß aus dem Halbfeld aus kurzer Distanz zum 0:1 über die Linie gedrückt wurde. Bis es auf der Gegenseite zu einer nennenswerten Gelegenheit kam, dauerte es bis Mitte der ersten Hälfte, ehe Bastian Werthwein einen langen Ball in den Lauf von Benjamin Rapp verlängerte, der jedoch etwas zu überhastet abschloss und so die Möglichkeit zum Ausgleich liegen ließ. Doch schon der nächste Angriff des SVI sollte den Rückstand schließlich wettmachen.

Nach einer Hereingabe von Bastian Werthwein war Benjamin Rapp diesmal im Zentrum zur Stelle und erzielte das 1:1. Nur wenige Minuten später gelang es dem SV Iptingen sogar die Partie noch vor der Halbzeitpause zu drehen. Nachdem Steffen Weeber im Anschluss an eine Flanke von Marc Nowotny im Strafraum der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht wurde, scheiterte Alexander Huber zwar zunächst mit dem fälligen Elfmeter am gegnerischen Schlussmann, der SVI blieb allerdings am Ball und ging durch einen gezielten Abschluss von Max Weeber mit 2:1 in Führung. Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie ausgeglichen, ehe der SV Iptingen nach etwa einer Stunde auf 3:1 erhöhte. Einen schönen Diagonalball von Marc Nowotny brachte abermals Bastian Werthwein gefährlich vor das gegnerische Tor, wo erneut Benjamin Rapp am langen Pfosten goldrichtig stand und den Ball zu seinem zweiten Treffer über die Linie drückte. Der TSV Bönnigheim steckte jedoch nicht auf und kam binnen weniger Minuten zum Ausgleich. Nachdem die Grün-Weißen den Ball im Anschluss an einen Eckball nicht ausreichend klären konnten, führte ein berechtigter Foulelfmeter zunächst zum 3:2, bevor nur kurze Zeit später nach einem Pass in die Schnittstelle das 3:3 fiel. Der SVI fing sich schließlich und begann seinerseits wieder offensive Akzente zu setzen. Nachdem den Hausherren nach klarem Foul an Matthias Knapp ein weiterer Strafstoß verwehrt wurde, nahm der Unparteiische nur wenige Minuten später einen bereits gegebenen Handelfmeter aus ungeklärten Gründen kurz vor der Ausführung zurück. Der SV Iptingen bewies jedoch Moral und konnte auch diese Rückschläge wegstecken. Als der Gegner einen Eckball der Heimelf nur unzureichend klären konnte, fasste sich Marc Nowotny aus dem Rückraum ein Herz und hämmerte den Ball volley zum umjubelten 4:3 in den gegnerischen Torwinkel. Der TSV Bönnigheim warf in der Folge noch einmal alles nach vorne, was automatisch Raum für Konter des SVI bot. So bediente Bastian Werthwein in der Schlussminute Benjamin Rapp, der im Strafraum der Gäste letztlich zu Fall gebracht wurde und einen Elfmeter zugesprochen bekam. Diesen verwandelte Denis Scheier schließlich souverän und markierte mit dem 5:3 die endgültige Entscheidung zugunsten des SV Iptingen.

SV Iptingen II entscheidet torreiches Derby für sich

Die zweite Mannschaft hatte am vergangenen Wochenende das Nachbarschaftsduell mit dem TSV Großglattbach II vor der Brust, in dem der SV Iptingen II bereits früh in der Partie die Gelegenheit hatte in Führung zu gehen. Nach einer Hereingabe von Raphael Sauter kam über Umwege Michael Gille im gegnerischen Strafraum an den Ball, dessen Abschluss das Tor allerdings knapp verfehlte. Auf holprigem Untergrund entwickelte sich schließlich eine ausgeglichene Partie, in der die Heimelf zunächst besser mit den Gegebenheiten zurechtkam und ihre Chancen konsequent nutzte. So ging der TSV Großglattbach II durch einen direkt verwandelten Freistoß mit 1:0 in Führung, ehe der SVI durch einen Kopfball von Patrick Blume die nächste Möglichkeit hatte. Nach einer Unstimmigkeit in der Defensive der Grün-Weißen, wusste sich diese nach einer Hereingabe nur noch mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Elfmeter verwandelte die Heimelf souverän zum zwischenzeitlichen 2:0. Der SVI kam danach zwar besser ins Spiel, vergab zunächst allerdings aussichtsreiche Gelegenheiten auf den Anschlusstreffer. Dies änderte sich schließlich nach gut einer halben Stunde, als die Grün-Weißen mit einem Doppelschlag binnen kurzer Zeit den Ausgleich erzwangen. Nach feinem Pass von Raphael Bentel erzielte Tim Rapp zunächst im zweiten Anlauf das 2:1, ehe Michael Gille eine Flanke von Steffen Huss zum 2:2 über die Linie stocherte. Der SV Iptingen blieb weiter am Drücker und wurde noch vor der Halbzeit mit der Führung belohnt, nachdem Jan Sengstock im Anschluss an einen Eckball von Heiko Knödl per Kopf das 2:3 besorgte und somit seine Torpremiere für die Grün-Weißen feierte. Nach dem Seitenwechsel ließ der SV Iptingen zunächst das Engagement aus der Schlussphase der ersten Hälfte vermissen, wodurch die Hausherren wieder mehr Spielanteile verbuchen konnten. Der SVI hielt sich jedoch unbeschadet und bekam nach einem beherzten Lauf von Simon Bäuerle, der im Strafraum durch ein Foul gestoppt wurde, die Möglichkeit die Führung weiter auszubauen. Patrick Blume übernahm Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zu 2:4. Der Gastgeber gab sich dennoch nicht geschlagen und erzielte kurz vor Ende der Partie den 3:4 Anschlusstreffer. In einer spannenden Schlussphase drückte die Heimelf weiter auf den Ausgleich. Dem SV Iptingen gelang es jedoch den knappen Sieg über die Zeit zu bringen und so auch das zweite Derby der laufenden Saison für sich zu entscheiden.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Denis Scheier – Jens Schrodt – Max Weeber (54. Matthias Knapp) – Christoph Glashauser – Adrian Schrodt (77. Sebastian Rapp) – Marc Nowotny – Steffen Weeber (66. Tom Jäger) – Bastian Werthwein – Alexander Huber (73. Marcel Gerschwitz) – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Dennis Saller, Raphael Bentel, Patrick Blume

Tore: 0:1 (8.), 1:1 Benjamin Rapp (39.), 2:1 Max Weeber (45.), 3:1 Benjamin Rapp (59.), 3:2 (63./FE), 3:3 (65.). 4:3 Marc Nowotny (78.), 5:3 Denis Scheier (90./FE)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Dennis Saller – Raul Müller de la Pena (55. Max Kurfiss) – Jan Sengstock – Patrick Blume – Marco Kastner (74. Patrick Diaz) – Steffen Huss – Michael Gille – Heiko Knödl – Raphael Sauter (46. Simon Bäuerle) – Raphael Bentel – Tim Rapp (65. Joscha Heizmann)

Tore: 1:0 (11.), 2:0 (21./FE), 2:1 Tim Rapp (28.), 2:2 Michael Gille (29.), 2:3 Jan Sengstock (35.). 2:4 Patrick Blume (72./FE), 3:4 (87.)

Vorschau:                            

Donnerstag

22.10.2020

 

19:30 Uhr

VfB Vaihingen/Enz II

-   SV Iptingen II

Sonntag

25.10.2020

 

13:00 Uhr

SGM Riexingen II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

SGM Riexingen

-   SV Iptingen

Mittwoch

28.10.2020

 

19:30 Uhr

SV Iptingen

-   VfR Sersheim

Sonntag

01.11.2020

 

12:30 Uhr

SV Iptingen II

-   SV Riet II

14:30 Uhr

SV Iptingen

-   SV Riet

INFO für unsere Fans:

Seit dem 19.Oktober gilt in Baden-Württemberg die 3. Pandemiestufe. Dies bedeutet, dass auch für Spiele der aktiven Mannschaften sowie im Jugendbereich bis auf Weiteres nur noch eine maximale Zuschauerzahl von 100 Personen zugelassen ist. Außerdem besteht auf dem Sportgelände des SV Iptingen die Maskenpflicht, sofern der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.

Drucken E-Mail