Spielberichte 19/20

Spielbericht Aktive vom Samstag, 23.11.2019

SV Iptingen

-   VfL Gemmrigheim

7 : 2   (5 : 1)

SV Iptingen II

-   FV Sönmez Spor Bietigheim

4 : 1   (1 : 1)

SV Iptingen zurück in der Erfolgsspur

Im letzten Spiel der Vorrunde hatte der SVI am vergangenen Wochenende den VfL Gemmrigheim zu Gast und stellte dabei bereits früh in der Partie die Weichen auf Sieg. Nach ersten Abschlüssen auf beiden Seiten eröffnete Marc Nowotny den Torreigen, indem er dem gegnerischen Torhüter den Ball abnahm und zum 1:0 über die Linie führte. Direkt nach Wiederanpfiff setzte der SV Iptingen den Gegner dann erneut unter Druck. Adrian Schrodt bediente nach einer schnellen Balleroberung Axel Weeber im gegnerischen Strafraum, welcher umgehend auf 2:0 erhöhte. Der SVI blieb auch in der Folge die spielbestimmende Mannschaft und erarbeitete sich weitere Gelegenheiten die verdiente Führung auszubauen.

Dabei scheiterte Bastian Werthwein zunächst mit einem Kopfball, der knapp über das Tor ging, ehe Benjamin Rapp eine weitere Flanke von Marc Nowotny, ebenfalls per Kopf, zum 3:0 im Tor unterbrachte. Nur wenige Minuten später gelang es Steffen Weeber sich bis auf die Grundlinie durchzusetzen. Seine Vorarbeit verwertete Bastian Werthwein anschließend durch einen Schuss ins lange Eck und erhöhte somit auf 4:0. Trotz der deutlichen Führung für den SV Iptingen setzte dieser offensiv weiterhin Akzente. So scheiterte Christoph Glashauser im Anschluss an einen Freistoß mit seinem Kopfball an der Latte bevor Axel Weeber eine abgewehrte Hereingabe aus dem Rückraum volley zum 5:0 abschloss. Einziger Wehrmutstropfen der ersten Hälfte war schließlich ein Handelfmeter, den der Gast kurz vor der Pause zum 5:1 nutzte. Nach dem Seitenwechsel schaltete der SVI dann zunächst einen Gang zurück, was umgehend bestraft wurde. Wiederum entschied der Unparteiische nach einem Foul im Strafraum auf Elfmeter, durch den die Gäste nach etwa einer Stunde auf 5:2 verkürzten. Der SV Iptingen ließ danach allerdings nichts mehr anbrennen und baute stattdessen die eigene Torausbeute weiter aus. Nach einem langen Ball von Christoph Glashauser verlängerte Benjamin Rapp das Spielgerät per Kopf in den Lauf von Alexander Huber, der vor dem gegnerischen Tor die Nerven behielt und vorbei am Schlussmann zum 6:2 einschob. Nur kurze Zeit später war es schließlich eine Hereingabe von Steffen Weeber, die Benjamin Rapp zum Endstand von 7:2 über die Linie drückte. Zwar hatte der SV Iptingen in der Schlussphase der Partie weitere, teils hochkarätige Gelegenheiten, um das Ergebnis auszubauen, doch sowohl Benjamin Rapp als auch Denis Scheier scheiterten mit ihren Abschlüssen am gegnerischen Torhüter. Durch einen dennoch deutlichen Heimsieg zum Abschluss der Hinrunde beendet der SV Iptingen diese auf dem 8. Tabellenplatz und baut damit den Vorsprung auf den VfL Gemmrigheim, der sich aktuell auf dem Relegationsplatz befindet, weiter aus.

Am Rande der Partie gegen den VfL Gemmrigheim wurde zudem Schlussmann Alexander Ulm für 500 Spiele im grünen Trikot geehrt. Vielen Dank für deinen Einsatz und auf viele weitere Spiele für den SV Iptingen! 

Verdienter Heimsieg für den SV Iptingen II                                                                                    

Die zweite Mannschaft hatte mit dem FV Sönmez Spor Bietigheim einen direkten Tabellennachbarn zu Gast, der mit einer Bilanz von fünf Siegen in Folge auf den Zwergberg kam und zunächst keine Zweifel daran aufkommen ließ diese Serie weiter auszubauen. Vom Anspiel weg kombinierten die Gäste nach vorne und erzielten mit der ersten Gelegenheit nach nicht einmal einer Minute das frühe 0:1. Der SV Iptingen kam anschließend allerdings besser in die Partie, verpasste es zunächst aber aus seinen Chancen Kapital zu schlagen. So wurde eine Hereingabe von Marco Jaggy von einem gegnerischen Verteidiger im letzten Moment knapp über das eigene Tor geklärt, ehe Kai Kaufmann beim folgenden Eckball mit einem Kopfball scheiterte. Auch Michael Gille und Thorsten Dertinger blieben in der Folge erfolglos, als diese im Anschluss an einen weiteren Eckball an den Ball kamen. Der mittlerweile überfällige Ausgleich fiel schließlich kurz vor der Pause, nachdem Philipp Bielesch im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde und Steffen Huss den fälligen Elfmeter zum 1:1 im gegnerischen Tor unterbrachte. Nach dem Seitenwechsel hatte der SV Iptingen weiterhin mehr vom Spiel und konnte diese Überlegenheit nach etwa einer Stunde in die verdiente Führung ummünzen. Nach einem Eckball behielt Heiko Knödl im gegnerischen Strafraum die Übersicht und bediente im Rückraum Michael Gille, der mit einem trockenen Abschluss das 2:1 erzielte. Nur kurze Zeit später sorgte schließlich Kai Kaufmann mit dem 3:1 für die vorzeitige Entscheidung. Dennoch spielte der SV Iptingen weiter nach vorne und erzielte in Person von Marian Bichler nach einem Freistoß den sehenswerten Treffer zum vermeintlichen 4:1. Da diesem nach Meinung des Unparteiischen jedoch ein Foulspiel vorausging blieb es vorerst bei drei Toren für den SVI. Dies änderte sich allerdings in der Schlussphase, als Kai Kaufmann auf dem Weg zum Tor vom gegnerischen Schlussmann von den Beinen geholt wurde. Wiederum entschied der leitende Unparteiische auf Strafstoß und erneut verwandelte Steffen Huss souverän für den SV Iptingen zum 4:1, was gleichzeitig dem Endstand entsprach. Mit nun 26 Punkten kletterte die zweite Mannschaft zum Abschluss der Vorrunde auf den 5. Tabellenrang und hat nächste Woche im direkten Duell mit der punktgleichen SpVgg Bissingen die Möglichkeit einen weiteren Platz gutzumachen.

Weinprobe 2019                                                                                                                                  

Am Abend fand schließlich im Kreise der Mannschaft die traditionelle Weinprobe statt. In geselliger Runde stand am Ende Axel Weeber an der Spitze des Tableaus und konnte sich den internen Titel des Weinkönigs 2019 sichern. Herzlichen Glückwunsch!

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Christoph Glashauser (75. Jonas Rapp) – Denis Scheier – Max Weeber – Lukas Braun (78. Sebastian Rapp) – Adrian Schrodt (56. Nils Brunhorn) – Axel Weeber – Steffen Weeber – Bastian Werthwein – Marc Nowotny (51. Alexander Huber) – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Alexander Ulm

Tore: 1:0 Marc Nowotny (9.), 2:0 Axel Weeber (10.), 3:0 Benjamin Rapp (22.), 4:0 Bastian Werthwein (28.), 5:0 Axel Weeber (42.), 5:1 (44./FE), 5:2 (58./FE), 6:2 Alexander Huber (68.), 7:2 Benjamin Rapp (69.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Steffen Huss – Thorsten Dertinger – Michael Gille – Marco Kastner (58. Philipp Lauser) – Heiko Knödl – Raphael Bentel – Tom Jäger (8. Philipp Bielesch) – Marco Jaggy (65. Raul Müller De la Pena) – Sebastian Stoklossa (58. Marian Bichler) – Kai Kaufmann

Ersatzbank: Leopold Volk

Tore: 0:1 (1.), 1:1 Steffen Huss (42./FE), 2:1 Michael Gille (61.), 3:1 Kai Kaufmann (63.), 4:1 Steffen Huss (88./FE)

Vorschau:  

Sonntag

01.12.2019

 

11:45 Uhr

SV Iptingen II

-   SpVgg Bissingen

14:00 Uhr

SV Iptingen

-   SG Roßwag Mühlhausen

Drucken E-Mail