Spielberichte 19/20

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 01.12.2019

SV Iptingen

-   SG Roßwag Mühlhausen

4 : 0   (2 : 0)

SV Iptingen II

-   SpVgg Bissingen

0 : 6   (0 : 1)

SV Iptingen verabschiedet sich mit Heimerfolg in die Winterpause

Zum Auftakt der Rückrunde trat der SV Iptingen im letzten Spiel des Jahres gegen die SG Roßwag Mühlhausen an. In einer ausgeglichenen Anfangsphase kamen dabei zunächst beide Mannschaften zu ersten Abschlüssen, ehe sich der SVI mit zunehmender Spieldauer ein deutliches Chancenplus erspielte. Es bedurfte schließlich allerdings einer Standardsituation, um in Führung zu gehen. Marc Nowotny erwischte den gegnerischen Schlussmann bei einem Freistoß aus dem Halbfeld auf dem falschen Fuß und vollendete diesen direkt zum 1:0 ins kurze Eck. Nach schönen Kombinationen im Mittelfeld boten sich dem Torschützen anschließend weitere Möglichkeiten, um den zweiten Treffer zu erzielen. Doch sowohl nach einer Hereingabe von Steffen Weeber als auch bei einem Kopfball im Anschluss an eine Flanke von Bastian Werthwein hatte der Schlussmann der Gäste diesmal das bessere Ende für sich. 

Anschließend war der gegnerische Torhüter auch bei einer Direktabnahme von Steffen Weeber zur Stelle und lenkte das Leder noch über die Latte. Kurz vor der Pause stand dann der Unparteiische im Mittelpunkt. Dieser sprach dem SV Iptingen zunächst einen fragwürdigen Freistoß im gegnerischen Strafraum zu, der nicht genutzt werden konnte, ehe ein Akteur der Gäste im Anschluss an eine kleine Rangelei im Strafraum der Grün-Weißen mit der roten Karte des Feldes verwiesen wurde. In Überzahl gelang dem SVI noch vor dem Seitenwechsel das zweite Tor. Wieder war eine Standardsituation der Ausgangspunkt und erneut war es Marc Nowotny, der diesmal einen Eckball zum 2:0 ins lange Eck zirkelte. Kurz nach Wiederanpfiff drängte der SV Iptingen auf einen weiteren Treffer, um das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Nach Hereingabe von Marc Nowotny klärte ein gegnerische Verteidiger allerdings im letzten Moment und auch ein Vorstoß von Benjamin Rapp blieb nur wenige Minuten später erfolglos. Mit seinem dritten Treffer avancierte Marc Nowotny dann endgültig zum Mann des Tages, als er eine scharfe Hereingabe von Axel Weeber zum 3:0 über die Linie drückte. In der Schlussphase gelang es dem SVI schließlich noch einmal nachzulegen. Nach einem langen Ball in den gegnerischen Sechzehner bediente Bastian Werthwein im Fallen artistisch Steffen Weeber, der mit einer Direktabnahme das 4:0 erzielte und somit den Endstand herstellte. So beendet der SV Iptingen das Jahr 2019 mit einem verdienten Heimerfolg und verabschiedet sich mit nunmehr 25 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz in die Winterpause.

Herbe Niederlage zum Jahresabschluss                                                                                        

Die zweite Mannschaft musste sich gegen die SpVgg Bissingen deutliche geschlagen geben. Dabei erwies sich der Gast von Beginn an als das aktivere Team, das bereits in der ersten Spielminute zu einem Abschluss kam, bei dem jedoch der Pfosten für den SV Iptingen rettete. In der Folge war es zunächst vor allem Schlussmann Dennis Saller zu verdanken, dass die Null stand. Dieser bewahrte den SVI in der Anfangsphase gleich mehrfach vor einem Rückstand, war nur kurze Zeit später aber ebenfalls machtlos als sich ein Fernschuss der Gäste unhaltbar zum 0:1 ins Tor senkte. Die Grün-Weißen hingegen kamen im ersten Durchgang nur selten gefährlich vor das gegnerische Tor. Ergab sich dennoch eine Gelegenheit, wurde diese oftmals nicht konsequent zu Ende gespielt oder der Schlussmann der Gäste hatte wie bei einem Freistoß von Steffen Huss seine Finger im Spiel. Nach dem Seitenwechsel musste der SV Iptingen im Anschluss an einen Ballverlust in der gegnerischen Hälfte früh das 0:2 hinnehmen. Philipp Lauser hatte daraufhin nach Vorarbeit von Heiko Knödl zwar noch einmal die Chance zu verkürzen, spätestens mit dem 0:3, bei dem ein Schlenzer im Strafraum den Weg über den Innenpfosten ins Tor fand, war die Partie allerdings entschieden. In der Schlussphase verlor der SVI schließlich zunehmend die Zuordnung und lief dem Gegner somit ins Messer. So kassierten die Grün-Weißen in den Schlussminuten drei weitere Gegentore, bei denen der Gast jeweils nahezu unbedrängt zum Abschluss kam. Durch das 0:6 gegen die SpVgg Bissingen rutscht der SV Iptingen zum Jahresende auf den 7. Tabellenplatz ab, ist mit 26 Punkten aber weiterhin auf Tuchfühlung mit der Spitzengruppe.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Jonas Rapp (80. Timo Kleinbek) – Sebastian Rapp – Max Weeber – Lukas Braun (62. Denis Scheier) – Adrian Schrodt (61. Alexander Huber) – Axel Weeber – Steffen Weeber – Bastian Werthwein – Marc Nowotny (62. Nils Brunhorn) – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Dennis Saller, Thorsten Dertinger

Tore: 1:0 Marc Nowotny (20.), 2:0 Marc Nowotny (42.), 3:0 Marc Nowotny (55.), 4:0 Steffen Weeber (77.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Dennis Saller – Raul Müller De la Pena (46. Timo Kleinbek) – Thorsten Dertinger – Michael Gille – Marco Kastner – Heiko Knödl (69. Paul Remele) – Steffen Huss – Tom Jäger (28. Philipp Lauser) – Philipp Bielesch – Sebastian Stoklossa – Kai Kaufmann (61. Matthias Gille)

Ersatzbank: Leopold Volk

Tore: 0:1 (12.), 0:2 (49.), 0:3 (72.), 0:4 (84.), 0:5 (87.), 0:6 (89.)

Die beiden Mannschaften des SV Iptingen bedanken sich für die zahlreiche Unterstützung im abgelaufenen Fußballjahr und wünschen der grün-weißen Anhängerschaft eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2020!

Drucken E-Mail