Spielberichte 19/20

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 17.11.2019

SGM SC Hohenhaslach/SV Freudental

-   SV Iptingen

4 : 2   (1 : 1)

VfR Sersheim

-   SV Iptingen II

5 : 0   (5 : 0)

Erneute Auswärtsniederlage für den SV Iptingen

Der SV Iptingen hatte es am vergangenen Sonntag mit einem direkten Tabellennachbarn zu tun. Zu Gast bei der Spielgemeinschaft aus Hohenhaslach und Freudental zogen die Grün-Weißen jedoch abermals den Kürzeren und treten damit weiterhin auf der Stelle. Dabei erwischte der SVI zunächst sogar den besseren Start. Nachdem Schlussmann Marco Euchenhofer eine erste Gelegenheit der Gastgeber zunichtemachte, ging der SV Iptingen nach einer Viertelstunde in Führung. Axel Weeber bediente Bastian Werthwein, der den langen Ball in den Strafraum per Direktabnahme zum 1:0 im gegnerischen Tor unterbrachte. Danach verpassten es die Grün-Weißen allerdings einen weiteren Treffer nachzulegen. So brachte man das Spielgerät zwar immer wieder gefährlich vor das Tor der Hausherren, durch teils überhastete oder ungenaue Abschlüsse gelang es dem SV Iptingen jedoch nicht aus seinen Angriffen Kapital zu schlagen. Dies sollte sich schließlich nach einer halben Stunde rächen.

Nachdem ein langer Freistoß aus dem Halbfeld nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte, brachte der gegnerische Stürmer den Ball zum Ausgleich im Tor unter. Mit dem Spielstand von 1:1 ging es schließlich in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel hatte der SVI zunächst Glück, als ein Halten des gegnerischen Angreifers ungeahndet blieb, dessen Sturmpartner das Zuspiel aus kürzester Distanz jedoch nicht im Tor unterbrachte. Durch Fehler im eigenen Aufbauspiel lud der SV Iptingen die Gastgeber dann allerdings zu weiteren Möglichkeiten ein, welche diese folglich nutzten, um zunächst das 2:1 zu erzielten. Beim dritten Gegentreffer wurde der SV Iptingen im Anschluss an einen eigenen Eckball klassisch ausgekontert. Zwar konnte man den Angriff zunächst unterbinden, verlor bei der anschließenden Flanke allerdings die Zuordnung, sodass der Gegner freistehend per Kopf auf 3:1 erhöhen konnte. In der Schlussphase keimte schließlich noch einmal Hoffnung auf, als der eingewechselte Benjamin Rapp nach Vorlage von Christoph Glashauser auf 3:2 verkürzte. Nur kurze Zeit später lag der Ausgleich sogar in der Luft. Nach Zuspiel von Steffen Weeber verfehlte der Abschluss von Axel Weeber das Tor allerdings knapp. Als die Grün-Weißen in den Schlussminuten letztendlich alles nach vorne warfen, sorgten die Hausherren für die endgültige Entscheidung. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde der gegnerische Stürmer bedient, der über Torhüter Marco Euchenhofer hinweg für den Endstand von 4:2 sorgte. Nach nunmehr vier sieglosen Spielen gilt es für den SV Iptingen in den kommenden Wochen wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden und die zwei ausstehenden Heimspiele zu nutzen, um einen versöhnlichen Jahresausklang herbeizuführen.  

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer

Die zweite Mannschaft war am vergangenen Wochenende zu Gast beim VfR Sersheim und geriet gegen den aktuellen Tabellenführer bereits früh in der Partie in Rückstand. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel wurde der gegnerische Stürmer angespielt, der alleine vor dem Tor des SV Iptingen Torhüter Dennis Saller keine Chance ließ und zum 1:0 vollendete. Direkt nach Wiederanpfiff behielt Marco Jaggy im gegnerischen Strafraum die Übersicht und bediente im Zentrum Kai Kaufmann, der den vermeintlichen Ausgleich erzielte, welcher vom Schiedsrichter jedoch zurückgepfiffen wurde, da dieser den Stürmer im Abseits sah. Nahezu im Gegenzug zappelte der Ball schließlich erneut auf der Gegenseite im Netz, als die Heimelf ebenfalls aus abseitsverdächtiger Position auf 2:0 erhöhte. Die Hausherren blieben auch in der Folge konsequent und nutzten nach nicht einmal einer Viertelstunde die nächste Gelegenheit zum dritten Treffer. Nach einer Hereingabe in den Strafraum konnte Dennis Saller den ersten Abschluss zwar abwehren, war beim folgenden Nachschuss allerdings chancenlos, den der Gegner zum 3:0 im Tor unterbrachte. Ein weiterer Ballverlust führte schließlich zum 4:0, ehe die Gastgeber durch einen schnellen Gegenstoß kurz vor der Pause das 5:0 erzielten. Da die Partie bereits zur Halbzeit entschieden schien schalteten die Hausherren nach dem Seitenwechsel einen Gang zurück und auch der SVI fand nicht die richtigen Mittel, um noch einmal für Spannung zu sorgen. So blieb es am Ende beim Halbzeitergebnis und einer deutlichen Niederlage gegen die hiesigen Aufstiegsaspiranten.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Denis Scheier (59. Christoph Glashauser) – Sebastian Rapp – Max Weeber – Jonas Rapp – Adrian Schrodt (63. Nils Brunhorn) – Tom Jäger (76. Benjamin Rapp) – Steffen Weeber – Bastian Werthwein (81. Philipp Bielesch) – Alexander Huber – Axel Weeber

Ersatzbank: Andreas Bader, Marc Nowotny

Tore: 0:1 Bastian Werthwein (14.), 1:1 (30.), 2:1 (58.), 3:1 (73.), 3:2 Benjamin Rapp (84.), 4:2 (90.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Dennis Saller – Raul Müller De la Pena (75. Max Kurfiss) – Thorsten Dertinger – Michael Gille – Marco Kastner – Heiko Knödl – Raphael Bentel – Steffen Huss – Marco Jaggy – Sebastian Stoklossa – Kai Kaufmann (60. Matthias Gille (86. Paul Remele))

Ersatzbank: Leopold Volk

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (8.), 3:0 (11.), 4:0 (20.), 5:0 (40.)

Vorschau:  

Samstag

23.11.2019

 

12:15 Uhr

SV Iptingen II

-   FV Sönmez Spor Bietigheim

14:30 Uhr

SV Iptingen

-   VfL Gemmrigheim

Sonntag

01.12.2019

 

11:45 Uhr

SV Iptingen II

-   SpVgg Bissingen

14:00 Uhr

SV Iptingen

-   SG Roßwag Mühlhausen

 

Drucken E-Mail