Spielberichte 19/20

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 08.09.2019

SV Iptingen

-   SV Walheim

5 : 0   (2 : 0)

SV Iptingen II

-   TSV Enzweihingen II

3 : 1   (1 : 1)

Souveräner Heimsieg für den SV Iptingen

Bei bestem Fritz-Walter-Wetter hatte der SV Iptingen am vergangenen Sonntag den SV Walheim zu Gast und konnte dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung einen verdienten Heimerfolg einfahren. Nachdem man in der vergangenen Spielzeit noch beide Partien gegen die Gäste verlor, wollten es die in orange spielenden Grün-Weißen in dieser Saison besser machen. Entsprechend engagiert begann der SVI und kam durch sauber vorgetragene Spielzüge immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Für die Führung sorgte schließlich allerdings eine Standardsituation, bei denen sich der SV Iptingen an diesem Nachmittag äußerst konsequent zeigen sollte. Unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Torhüters verwandelte Marc Nowotny zunächst einen Eckball direkt zum frühen 1:0.

Auch das 2:0, nur wenige Minuten später, resultierte aus einer Nowotny-Ecke. Diesmal fand sie jedoch den Kopf von Christoph Glashauser, der den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drückte. Mit der Führung im Rücken blieb der SVI auch im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft, ein dritter Treffer sollte vorerst allerdings nicht gelingen. Die Gäste hingegen kamen nur vereinzelt zu Entlastungsangriffen, die jedoch allesamt von der gut sortierten Defensive der Grün-Weißen unterbunden wurden. Nach dem Seitenwechsel war der SV Iptingen darum bemüht, früh für klare Verhältnisse zu sorgen, wobei schließlich erneut ein Eckball half. Nils Brunhorn scheiterte dabei zwar zunächst am gegnerischen Schlussmann, Axel Weeber musste in der Folge allerdings nur noch aus kurzer Distanz zum 3:0 abstauben. Das es der SVI jedoch auch aus dem Spiel heraus kann, bewies dieser nur kurze Zeit später, als Benjamin Rapp nach schöner Kombination am langen Pfosten Marc Nowotny bediente, der durch seinen zweiten Treffer auf 4:0 erhöhte. Dem fünften Treffer des SV Iptingen lag schließlich wiederum ein Eckball zu Grunde. Nils Brunhorn brachte diesen auf den langen Pfosten, wo Axel Weeber unbedrängt zum 5:0 einköpfte. Doch auch spielerisch boten die Grün-Weißen ihren Zuschauern weiterhin ansehnlichen Fußball und bekamen dadurch die ein oder andere Gelegenheit das Ergebnis weiter auszubauen. Einmal zappelte der Ball sogar noch im Netz. Nach einem schönen Spielzug bediente Benjamin Rapp in der Sturmspitze den zuvor eingewechselten Marcel Gerschwitz, dessen Treffer allerdings aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition vom Unparteiischen zurückgepfiffen wurde, was jedoch nichts daran änderte, dass der SV Iptingen einen auch in der Höhe verdienten Heimerfolg feierte.   

Zweiter Saisonsieg für den SV Iptingen II

Auch die zweite Mannschaft konnte ihre Partie gegen den TSV Enzweihingen an diesem Sonntag gewinnen und machte so das 6-Punkte-Wochenende für den SVI perfekt. Dabei begann die Partie gleich mit einem Aufreger. Nach einem langen Ball über die Defensive der Grün-Weißen ging der gegnerische Stürmer im Zweikampf mit Matthias Gille im Strafraum zu Fall und reklamierte einen Elfmeter. Die Pfeife des Unparteiischen blieb allerdings stumm. Stattdessen nutzte der SV Iptingen die Möglichkeit und setzte zu einem schnellen Gegenstoß an, den Philipp Bielesch schließlich zum frühen 1:0 abschloss. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit blieben gefährliche Torchancen dann eher Mangelware, wobei sich die Gäste leichte Vorteile erspielten und diese kurz vor der Pause in den verdienten Ausgleich ummünzten. Nach einem Ball in die Spitze behielt der Stürmer der Gäste allein vor Alexander Ulm die Nerven und vollendete den Angriff zum 1:1, mit dem schließlich die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Durchgang fand der SV Iptingen dann besser in die Partie und übernahm allmählich die Kontrolle. Es dauerte jedoch bis Mitte der zweiten Hälfte, ehe Philipp Bielesch einen Ball in den Lauf von Raphael Bentel verlängerte und dieser zum 2:1 abschloss. In der Folge erspielte sich der SVI beste Gelegenheiten, um vorzeitig für die Entscheidung zu sorgen, vermochte es zunächst jedoch nicht, daraus einen Nutzen zu ziehen. Diese fiel schließlich in der Schlussphase durch Sebastian Stoklossa, der einen Fehlpass der gegnerischen Defensive abfing und mit dem 3:1 für den SV Iptingen den Schlusspunkt unter eine Partie setzte, die aufgrund einer guten zweiten Halbzeit am Ende verdient gewonnen wurde.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer (46. Alexander Ulm) – Lukas Braun (68. Denis Scheier) – Thorsten Dertinger – Sebastian Rapp (46. Nils Brunhorn) – Christoph Glashauser – Axel Weeber – Marc Nowotny – Steffen Weeber (66. Marcel Gerschwitz) – Matthias Knapp – Alexander Huber – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Sebastian Stoklossa, Heiko Knödl, Philipp Bielesch

Tore: 1:0 Marc Nowotny (9.), 2:0 Christoph Glashauser (12.), 3:0 Axel Weeber (53.), 4:0 Marc Nowotny (65.), 5:0 Axel Weeber (74.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Raul Müller De la Pena – Matthias Gille (88. Paul Remele) – Denis Scheier – Philipp Bielesch – Heiko Knödl – Michael Gille (59. Raphael Bentel) – Steffen Huss – Sebastian Stoklossa (87. Simon Bäuerle) – Marco Jaggy – Marian Bichler (72. Philipp Lauser)

Ersatzbank: Max Kurfiss

Tore: 1:0 Philipp Bielesch (6.), 1:1 (36.), 2:1 Raphael Bentel (71.), 3:1 Sebastian Stoklossa (82.)

Vorschau:                            

Sonntag

15.09.2019

 

13:00 Uhr

TSV Kleinglattbach II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

TSV Kleinglattbach

-   SV Iptingen

Mittwoch

18.09.2019

Pokal

18:00 Uhr

SV Iptingen

-   TSV Kleinglattbach

Sonntag

22.09.2019

 

SPIELFREI

SV Iptingen II

 

15:00 Uhr

SV Iptingen

-   SV Illingen

Drucken E-Mail