Spielberichte 18/19

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 12.05.2019

SV Iptingen

-   SGM SC Hohenhaslach SV Freudental

4 : 1   (1 : 1)

SV Riet II

-   SV Iptingen II

3 : 4   (3 : 2)

Hier geht's zu den Bildern.

Wichtiger Erfolg für den SV Iptingen

Am vergangenen Sonntag hatte der SV Iptingen die Spielgemeinschaft Hohenhaslach Freudental zu Gast, die bis dato fünf Punkte vor den Grün-Weißen in der Tabelle rangierte. Dabei war man sich der Wichtigkeit der Partie von Anfang an bewusst und begann früh offensive Akzente zu setzen. Nach einer Viertelstunde bediente Matthias Knapp am Strafraum Marc Nowotny, dessen Hereingabe im Zentrum allerdings sowohl Benjamin Rapp, als auch Axel Weeber verpassten.

Der Gast hingegen nutze seine Chancen konsequenter und ging Mitte der ersten Halbzeit in Führung. Nach einem langen Ball in die Spitze kam der gegnerische Stürmer alleine vor Torhüter Marco Euchenhofer zum Abschluss und vollendete eiskalt zum 0:1. Trotz des Rückschlags kombinierte der SVI weiter mutig nach vorne und kam so zu einige Schusschancen, die jedoch zunächst nicht den gewünschten Ertrag brachten. Doch der SV Iptingen wurde noch vor der Pause für seine Bemühungen belohnt. Nach einer Kombination im Mittelfeld setzte sich Steffen Weeber im Strafraum der Gäste durch und brachte den Ball zu seinem Bruder Max Weeber, der unbedrängt zum 1:1 ins kurze Eck abschloss. Beinahe wären die Grün-Weißen sogar mit einer Führung in die Halbzeit gegangen. Nach einer Hereingabe von Marc Nowotny scheiterte Benjamin Rapp jedoch unter Bedrängnis am Torhüter der Gäste. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SVI den Druck auf die Gäste, die nach einer Gelb-Roten Karte zu Beginn der zweiten Hälfte fortan in Unterzahl agierten. Nur kurze Zeit später gelang es dem SV Iptingen dann erstmals diese zahlenmäßige Überlegenheit zu seinen Gunsten zu nutzen. Nach einem Eckball von Steffen Weeber konnte der gegnerische Schlussmann einen Kopfball von Sebastian Rapp zwar parieren, das Spielgerät gelangte jedoch über Umwegen vor die Füße von Benjamin Rapp, der aus kurzer Distanz nur noch zum 2:1 einschieben musste. Auch in der Folge setzte der SVI die gegnerische Defensive immer wieder früh unter Druck und profitierte so von den Fehlern der Gäste. Als der Torhüter schließlich einen Ball in die Füße von Marc Nowotny spielte, behielt dieser die Übersicht und legte uneigennützig auf Axel Weeber quer, der zum 3:1 abschloss. In der Schlussphase blieben weitere Gelegenheiten der Heimelf zunächst ungenutzt oder wurden, wie eine Direktabnahme von Marc Nowotny, vom gegnerischen Torhüter vereitelt. Kurze Zeit später war aber auch dieser machtlos, nachdem Marc Nowotny das Spielgerät am Strafraum der Gäste eroberte und Axel Weeber anschließend über den herausgerückten Schlussmann zum Endstand von 4:1 vollendete. Der SV Iptingen kann also doch noch siegen, bringt sich durch den neuerlichen Erfolg zurück in Schlagdistanz und will am besten gleich kommende Woche im Derby gegen den TSV Nussdorf nachlegen.

Bereits vor der Partie der ersten Mannschaft stand wieder einmal die Ehrung verdienter Spieler auf dem Programm. So wurden Matthias Knapp und Lukas Braun für jeweils 250 Spiele im grün-weißen Dress geehrt. Christoph Glashauser bestritt sogar bereits 500 Spiele für den SVI. Vielen Dank Jungs und weiter so!

SV Iptingen II baut Siegesserie weiter aus

Die zweite Mannschaft blieb auch beim Auswärtsspiel in Riet weiter in der Erfolgsspur und konnte erneut einen Sieg einfahren. Nachdem die ersten Vorstöße des SVI nichts einbrachten ging jedoch zunächst der Gastgeber in Führung. Bei einem langen Ball gelang es dabei nicht die Situation konsequent zu klären, sodass der Gegner vor dem Tor nur noch querlegen musste, um anschließend den Ball zum 1:0 über die Linie zu drücken. Die Reaktion der Grün-Weißen ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einem Freistoß von Heiko Knödl verfehlte Marcel Gerschwitz sein Ziel zwar noch, nur kurze Zeit später führte ein weiterer Angriff des SV Iptingen jedoch zum Ausgleich. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld wurde Sebastian Stoklossa in die Spitze geschickt, wo dieser vom gegnerischen Schlussmann nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Steffen Huss souverän zum 1:1. Nur eine Minute später ging der SVI bereits in Führung. Bei einem langen Pass aus dem Mittelfeld behielt Marcel Gerschwitz vor dem Tor die Nerven und vollendete den Angriff zum 1:2. Nach rund einer halben Stunde bot sich dem SV Iptingen sogar die Chance den Vorsprung weiter auszubauen. Sebastian Stoklossa bediente Bastian Werthwein, der allerdings am Torhüter der Hausherren scheiterte. Im direkten Gegenzug fiel schließlich der Ausgleich für die Gastgeber, nachdem man in der Defensive den Ball nicht richtig klären konnte und ein gegnerischer Spieler aus abseitsverdächtiger Position abschloss. Alexander Ulm brachte zwar noch die Finger an den Ball, konnte jedoch nicht verhindern, dass dieser zum 2:2 über die Linie rollte. Noch vor dem Seitenwechsel geriet der SVI sogar erneut in Rückstand, als ein Abschluss aus dem Halbfeld zunächst abgefälscht wurde und dann unglücklich zum 3:2 im Tor landete. Der zweite Durchgang gehörte dann jedoch fast ausschließlich dem SV Iptingen, welcher sich Mitte der Halbzeit für seine Bemühungen belohnte. Nach einer Ballstafette im Mittelfeld kombinierte sich Sebastian Stoklossa durch einen Doppelpass mit Michael Gille in den gegnerischen Strafraum und bediente anschließend im Zentrum Steffen Huss, der mit seinem zweiten Treffer zum 3:3 ausglich. In der Schlussphase gelang es den Grün-Weißen schließlich die Partie zu ihren Gunsten zu entscheiden. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld bediente Tim Rapp zunächst Bastian Werthwein, der im Sturmzentrum Marcel Gerschwitz fand. Alleine vor dem Tor umspielte dieser den Torhüter der Heimelf und vollendete zum 3:4, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Nils Brunhorn (63. Alexander Huber) – Thorsten Dertinger (57. Jonas Rapp) – Sebastian Rapp – Christoph Glashauser – Max Weeber – Matthias Knapp – Steffen Weeber (84. Lukas Braun) – Axel Weeber – Marc Nowotny – Benjamin Rapp (82. Adrian Schrodt)

Ersatzbank: Alexander Ulm, Jens Schrodt, Bastian Werthwein

Tore: 0:1 (25.), 1:1 Max Weeber (40.), 2:1 Benjamin Rapp (62.), 3:1 Axel Weeber (68.), 4:1 Axel Weeber (89.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Marco Jaggy – Denis Scheier – Michael Gille – Stefan Bach (60. Matthias Gille) – Heiko Knödl – Tom Jäger (72. Tim Rapp) – Steffen Huss – Sebastian Stoklossa – Bastian Werthwein – Marcel Gerschwitz (85. Patrick Diaz)

Ersatzbank: Dennis Saller

Tore: 1:0 (6.), 1:1 Steffen Huss (23./FE), 1:2 Marcel Gerschwitz (24.), 2:2 (31.) 3:2 (39.), 3:3 Steffen Huss (69.), 3:4 Marcel Gerschwitz (80.)

Vorschau:                            

Sonntag

19.05.2019

 

13:00 Uhr

VfB Vaihingen/Enz II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

TSV Nussdorf

-   SV Iptingen

Sonntag

26.05.2019

 

SPIELFREI

SV Iptingen II

 

15:00 Uhr

SV Iptingen

-   TSV Häfnerhaslach

Drucken E-Mail