Spielberichte 18/19

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 05.05.2019

TSV Phönix Lomersheim

-   SV Iptingen

4 : 2   (2 : 1)

SV Iptingen unterliegt Tabellenführer TSV Phönix Lomersheim

Gut gespielt und trotzdem verloren. Die Devise der Vorwochen setzte sich auch am vergangenen Sonntag fort, als die Grün-Weißen trotz ansprechender Leistung gegen den designierten Meister in Lomersheim den Kürzeren zogen. Dabei bot der SVI den Hausherren zwar von Beginn an Paroli, musste jedoch nach ersten Vorstößen beider Mannschaften früh einen Rückstand wegstecken. Im Anschluss an einen Eckball der Gastgeber kam am langen Pfosten der gegnerische Stürmer an den Ball, dessen Schuss unhaltbar für Torhüter Marco Euchenhofer zum 1:0 ins Tor abgefälscht wurde.

Indem man die Heimelf immer wieder früh in der eigenen Hälfte unter Druck setzte ergaben sich allerdings auch für den SV Iptingen einige Möglichkeiten in der Anfangsphase. So profitierte Alexander Huber nur kurze Zeit später von einem Querschläger in der gegnerischen Defensive und erzielte aus kurzer Distanz den Ausgleichstreffer. Beim anschließenden Zusammenprall mit dem Schlussmann verletzte sich der Flügelspieler des SVI allerdings so sehr, dass es für ihn nicht mehr weiterging. Die daraus resultierende, kurzfristige Unterzahlsituation spielte dann wiederum dem Tabellenführer in die Karten, der quasi im direkten Gegenzug aus stark abseitsverdächtiger Position erneut in Führung ging. Noch vor der Halbzeit bot sich dem SV Iptingen allerdings eine weitere Gelegenheit die Partie auszugleichen. Axel Weeber bediente in der Spitze Benjamin Rapp, der zunächst den gegnerischen Schlussmann umspielte, mit seinem Abschluss allerdings an der Rettungstat eines Verteidigers auf der Linie scheiterte. Kurz nach dem Seitenwechsel musste der SVI dann den nächsten Rückschlag einstecken. Bei einem Zweikampf im Iptinger Strafraum kam der Gegner nach leichter Berührung zu Fall, was der leitende Unparteiische als strafwürdiges Foul wertete. Beim folgenden Strafstoß hatte Schlussmann Marco Euchenhofer schließlich zwar die Finger noch am Ball, konnte damit das Tor zum 3:1 aber dennoch nicht verhindern. Die Grün- Weißen bewiesen allerdings wie so oft Moral und kamen in einer hektischen Schlussphase zum erneuten Anschlusstreffer. Nach einem Freistoß von Jonas Rapp verlängerte Matthias Knapp den Ball im Strafraum auf Thorsten Dertinger, der per Kopf das 3:2 erzielte. Daraufhin hatten zunächst die Gastgeber gleich mehrfach die Möglichkeit den alten Abstand wiederherzustellen, ließen dabei jedoch beste Möglichkeiten ungenutzt. Auf der Gegenseite hatte aber auch der SVI einen weiteren Treffer auf dem Fuß. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld bediente Jens Schrodt am Strafraum der Gastgeber Max Weeber, dessen Abschluss vom gegnerischen Torhüter gerade noch um den Pfosten gelenkt werden konnte. Als der SV Iptingen in der Nachspielzeit schließlich alles nach vorne warf, bekamen die Hausherren nach einem unterbundenen Konter einen weiteren Freistoß zugesprochen, der letztlich für die Entscheidung sorgte. Dieser wurde zunächst im Strafraum an den langen Pfosten verlängert, wo ein gegnerischer Spieler nur noch den Kopf hinhalten musste und den Ball zum Endstand von 4:2 über die Linie köpfte.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Lukas Braun (75. Marcel Gerschwitz) – Christoph Glashauser – Sebastian Rapp (46. Thorsten Dertinger)  – Jonas Rapp – Max Weeber – Axel Weeber – Matthias Knapp (80. Jens Schrodt) – Alexander Huber (15. Adrian Schrodt) – Marc Nowotny – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Alexander Ulm, Bastian Werthwein, Nils Brunhorn

Tore: 1:0 (10.), 1:1 Alexander Huber (13.), 2:1 (14.), 3:1 (47./FE), 3:2 Thorsten Dertinger (80.), 4:2 (90.)

Vorschau:                            

Sonntag

12.05.2019

 

12:00 Uhr

SV Riet II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

SV Iptingen

-   SGM SC Hohenhaslach SV Freudental

Sonntag

19.05.2019

 

13:00 Uhr

VfB Vaihingen/Enz II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

TSV Nussdorf

-   SV Iptingen

Drucken E-Mail