Spielberichte 18/19

Spielbericht Aktive vom Samstag, 24.11.2018

SV Iptingen

-   Spvgg Besigheim

3 : 1   (2 : 0)

SV Iptingen II

-   Spvgg Besigheim II

0 : 5   (0 : 4)

Wichtiger Heimsieg für den SV Iptingen

Das Spiel am Weinprobe-Samstag war auch in diesem Jahr ein gutes Pflaster für den SVI. In der Partie gegen die Spvgg Besigheim konnte nach längerer Durststrecke endlich wieder ein Sieg eingefahren werden. Dabei bot sich den Grün-Weißen bereits nach wenigen Minuten die erste Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach Zuspiel von Denis Scheier stürmte Marco Keller alleine auf das gegnerische Tor zu. Sein Querpass konnte allerdings im letzten Moment von einem Verteidiger der Gäste geklärt werden. Der Führungstreffer für den SVI fiel schließlich nach etwa einer Viertelstunde.

Im Anschluss an eine Balleroberung im Mittelfeld bediente Nils Brunhorn im Strafraum Bastian Werthwein, dessen „Gewaltschüsschen“ unter gütiger Mithilfe des gegnerischen Schlussmanns den Weg zum 1:0 ins Tor fand. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatten die Gäste nach einem Ballverlust in der Defensive. Mit einer Parade gegen den alleine vor ihm auftauchenden Gästestürmer hielt Marco Euchenhofer die Führung für den SV Iptingen jedoch fest. Diese hätte Benjamin Rapp nur wenig später sogar ausbauen können. Nach einer strammen Hereingabe von Nils Brunhorn ging sein Abschluss aus kurzer Distanz allerdings über das Tor. Besser machte es kurz vor der Halbzeitpause Nils Brunhorn selbst, der eine Flanke von Bastian Werthwein per Direktabnahme zum 2:0 im Tor unterbrachte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs versuchten die Gäste dann schnell zum Anschlusstreffer zu kommen. Durch eine starke Defensivleistung ließ der SVI jedoch nur wenige Chancen zu. Auf der Gegenseite nutzten die Grün-Weißen immer wieder die sich ihnen bietenden Räume und kamen so zu eigenen Gelegenheiten, ohne jedoch zunächst Kapital daraus zu schlagen. So setzte sich Lukas Braun Mitte der zweiten Hälfte auf der Außenbahn durch, fand im Zentrum allerdings keinen Abnehmer für seine Flanke. Wie aus dem Nichts fiel schließlich der Treffer zum 2:1. Nach einem Eckball der Gäste gelang es dem SV Iptingen nicht den Ball richtig aus der Gefahrenzone zu klären, sodass es dem gegnerischen Stürmer möglich war einen Schuss aus kurzer Distanz zum Anschlusstreffer über die Linie zu drücken. Die Reaktion des SVI ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nach einer Balleroberung in der Defensive leitete Denis Scheier den schnellen Gegenstoß ein, indem er in der Sturmspitze Benjamin Rapp bediente. Dieser hängte auf dem Weg zum Tor zunächst seinen Bewacher ab und schob dann überlegt zum 3:1 ein. In der Schlussphase wäre sogar noch ein weiterer Treffer möglich gewesen. Ein Abschluss von Benjamin Rapp landete allerdings lediglich am Außennetz. Nach einem Tor in der Nachspielzeit schöpften die Gäste dann noch einmal Hoffnung. Aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung wurde der Treffer vom Unparteiischen allerdings nicht anerkannt. Kurze Zeit später pfiff dieser die Partie ab und der SVI konnte seinem Punktekonto durch einen verdienten Heimsieg zum Abschluss der Vorrunde drei wichtige Punkte hinzufügen.

Deutliche Niederlage für den SV Iptingen II                                                                          

Im ersten Spiel des Tages kam die zweite Mannschaft gegen die Besigheimer Reserve unter die Räder. Nach einer ausgeglichenen, aber ereignisarmen Anfangsphase führte ein Fehlpass in der Defensive zum ersten Gegentreffer nach etwa einer halben Stunde. Nutznießer war der gegnerische Angreifer, der Schlussmann Alexander Ulm mit einem Distanzschuss zum 0:1 überwand. Nur wenige Minuten später profitierten die nun überlegenen Gäste auch beim 0:2 von einem Ballverlust in der Hintermannschaft des SV Iptingen. Wieder war ein gegnerischer Spieler zur Stelle und vollendete den Angriff mit einem Abschluss ins kurze Eck. Kurz vor der Halbzeitpause mussten die Grün-Weißen innerhalb weniger Minuten zwei weitere Gegentore hinnehmen. Nachdem der Schiedsrichter ein vermeintliches Foul am Strafraum nicht ahndete, führte die folgende Hereingabe zum 3:0. Der Treffer zum 4:0 entstand nur kurze Zeit später aus einem Konter. Nach dem Seitenwechsel kam auch der SVI zu weiteren Möglichkeiten. Bei den eigenen Vorstößen misslang jedoch meist der finale Pass, sodass man an diesem Mittag ohne eigenen Treffer blieb. Die Gäste hingegen konnten noch einmal nachlegen. Durch einen direkt verwandelten Freistoß in der Schlussphase erhöhte die Spvgg Besigheim II auf 0:5, was  gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Weinprobe 2018

Am Abend fand schließlich die traditionelle Weinprobe statt. In geselliger Runde musste sich Rekordgewinner Marco Euchenhofer dieses Jahr lediglich Jonas Rapp geschlagen geben, der sich den Titel des Weinkönigs 2018 sicherte.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Lukas Braun – Axel Weeber – Denis Scheier (87. Steffen Huss) – Marco Keller – Steffen Weeber – Joshua Strasser – Nils Brunhorn (86. Thorsten Dertinger) – Bastian Werthwein (69. Timo Kleinbek) – Benjamin Rapp – Marcel Gerschwitz (64. Philipp Bielesch)

Ersatzbank: Alexander Ulm, Christoph Glashauser

Tore: 1:0 Bastian Werthwein (16.), 2:0 Nils Brunhorn (39.), 2:1 (74.), 3:1 Benjamin Rapp (76.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Dennis Saller (73. Kai Kaufmann) – Matthias Gille – Patrick Diaz – Stefan Bach (62. Philipp Lauser) – Sebastian Rapp (60. Raphael Geiger) – Raphael Bentel – Michael Gille – Steffen Huss – Sebastian Strasser (65. Dennis Gerschwitz) – Edosa Igbinosun

Tore: 0:1 (27.), 0:2 (34.), 0:3 (42.), 0:4 (44.), 0:5 (75.)

Vorschau:                            

Dienstag

27.11.2018

 

19:30 Uhr

TSV Häfnerhaslach II (Flex)

-   SV Iptingen II

Sonntag

02.12.2018

 

12:00 Uhr

SV Iptingen II

-   SG Roßwag Mühlhausen II

14:00 Uhr

SV Iptingen

-   FV Sönmez Spor Bietigheim

Sonntag

09.12.2018

 

12:00 Uhr

TSV Großglattbach II

-   SV Iptingen II

14:00 Uhr

SGM Sachsenheim

-   SV Iptingen

Drucken E-Mail