Spielberichte 17/18

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 01.10.2017

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Auf dem Platz konnte man von Beginn an sehen, wer den größeren Siegeswillen hatte. Bereits in der 10min konnte der SVI die erste Chance für sich verbuchen. Thorsten Dertinger konnte sich nach einer Ecke am kurzen Pfosten am höchsten schrauben und köpfte die Kugel nur knapp daneben. So ergaben sich noch weitere gute Schuss Chancen durch flüssige Kombinationen auf der rechten sowie der linken Seite. Unter anderem durch Steffen Weber, doch sein Abschluss bleibt an einem Bein der tiefstehenden Gäste hängen. In der 28min dann das erlösende und verdiente 1:0. Marc Nowotny zauberte einen Ball in den Lauf von Marcel Gerschwitz. Dieser sprintete an die Grundlinie und schlug eine überragende Flanke mit seinem schwachen linken Fuß, so dass Lukas Braun keine Chance hatte, diesen Ball zu versemmeln und die Murmel mit seiner eigenen Murmel über die Linie ins kurze Eck drückte. Weitere 3min später kommt Marcel G. nach schönem Kurzpassspiel auf der rechten Seite per Kopf zum Abschluss, jedoch knapp drüber. Leider konnte er hier nicht richtig hinter den Ball kommen. Benebelt durch die gelungene Ballstaffete dachte manch ein Zuschauer sogar einen (Zitat:) „Fallrückzieher oder so ähnlich“ gesehen zu haben. Durch die gefühlte Überlegenheit beweisen unsere Jungs in Grün jedoch wieder einmal Aufbauhilfe. Mit ihrer einzigen Chance aus der ersten Halbzeit erzielen die Gäste das 1:1 glockenfrei per Kopf. Unsere Jungs berappelten sich aber schnell und lieferten die richtige Antwort. Ein weiterer starker Ball von Marc Nowotny in die Spitze, Gerschwitz umspielt den Torwart, wird von diesem getroffen, fällt aber nicht! Somit zurecht kein Pfiff. Leider ist der Winkel anschließend zu Spitz und er legt den Ball folgerichtig zurück auf Joshua Strasser. Leider wird sein Abschluss aus aussichtsreicher Position zur Ecke geklärt. Aus dieser kommt nichts Zählbares heraus und somit geht es mit 1:1 in die Halbzeit.

Direkt nach Anpfiff machten unsere Jungs genau da weiter, wo sie aufgehört hatten kamen zu einer 100% in der 50min. Marc Nowotny war nach feinem Zuspiel in die Gasse durch Joshua Strasser auf links durch. In der Mitte stand gleich 2-3 Grüne frei zum Einnetzen bereit, doch die Kugel verhungerte, so dass der einzige mitgelaufene Abwehrspieler doch noch klären konnte. Weiter 5min setzte Heiko Knödl durch einen klasse Heber Marcel Gerschwitz in Szene, so dass dieser alleine vor dem Torwart ebenfalls einen Heber ansetze, doch am gegnerische Goali scheiterte und entscheidend zum Eckball klärte! In der 60min war es wieder Gerschwitz, welcher nach schöner Kombination auf der linken Seite durch eine Flanke von Weeber frei zum Schuss kommt und die Kugel gegen die Laufrichtung schiebt, jedoch einen Tick zu weit! Wenn Marcel schon nicht selbst trifft, legt er wenigstens punktgenau auf. Nach Vorarbeit und energische Balleroberung von Sebastian Rapp ist es ein weiterer langer Sprint von Gerschwitz, rein in den 16er, querlegen, und Marc Nowotny netzt ins leere Tor ein. Fußball kann so schön einfach sein! Doch wiederum kann der SVI das Spiel nicht über die Zeit bringen ohne einen weiteren Schnitzer. Ein langer Ball, unsere Abwehrleute behindern sich gegenseitig, der Stürmer plötzlich durch, verfolgt durch Jonas Rapp. Dieser kann per Grätsche den Schuss nur noch unhaltbar zum 2:2 abfälschen.  Unbeeindruckt von dem erneuten Rückschlag spielten unsere Jungs weiter nach vorne. Sebastian Stocklossa (57. für Braun) kam nach einem langen Einwurf frei zum Schuss, doch abermals konnte der gegnerische Torwart sich auszeichnen und fälschte knapp zu Ecke ab. Es dauerte bis zu 77min. bis die Zuschauer erneut Jubeln konnte. Wieder war es unser Dauerläufer Gerschwitz der sich links im 16er durch tankt und zurück auf Nowotny legt. Dieser packt die Kugel nach dem Motto alles oder nichts und vollendet zum 3:2. Den Schlusspunkt setzt Joshua Strasser mit dem Kopf, nach dem Heiko Knödl den Ball von dem linken 16er Eck auf den kurzen Pfosten chippte, unhaltbar ein! Sauber Jungs, jetzt nur noch ein wenig Effektiver bei den Chancen werden, 1-2 Patzer weniger, dann sollte der Aufwärtstrend weiterhin anhalten!

Die zweite Mannschaft konnte ihre Partie gegen die Spielgemeinschaft FV Roßwag/ TSV Mühlhausen II leider nicht ganz so erfolgreich gestalten und trennten sich mit einem Unentschieden. Der SVI begann das Spiel mit nur zehn Mann obwohl genügend Spieler zur Stelle waren. Doch leider ist im digitalen Zeitalter doch nicht alles Gold was glänzt. Wird die Startaufstellung freigeben, so ist es leider nicht mehr möglich diese nachträglich zu ändern. Darum gab es vom Trainer Weeber die Vorgabe den Ball direkt vom Anspiel aus in Seitenaus zu befördern, um die erste Auswechslung zu tätigen. Leider war Manuel Rivoir von dieser taktischen Raffinesse nicht überzeugt und wollte bzw. konnte den Ball nicht vom Anspielpunkt ins Seitenaus schießen. Zur Folge mussten unsere Kungs die Anfangsminuten zu 10 bestreiten. Die weiteren Highlights der ersten Halbzeit sind schnell zusammen gefasst, In der 7min attackierte Adrian nach einem Rückpass den gegnerischen Torwart so energisch, dass dieser ihn nur noch anschießen konnte. Der Ball flog senkrecht in die Luft und Adrian war wiederum schneller Gedankenschneller. Mit einer geschickten Ballannahme durch die Beine des Goalis überlief er den diesen von halb rechts und musste nur noch zum 1:0 einschieben. Danach verflachte die Partie, der SVI hatte diese besseren Spielanteile doch konnte nicht nachlegen. Die beste Chance hatte hierfür Michael Gille in der 45min nach schöner Vorlage von Manuel Rivoir. Doch sein strammer Schuss von ca. 16 ging knapp am langen Pfosten vorbei. So kam wie es wie so oft, dass nach einem Freistoß direkt nach der Halbzeit zum Ausgleich gekommen ist. Die Gästereagierten bei dem Abpraller am schnellsten und glichen zum 1:1 aus. Dass 1:2 für die SGM viel durch einen kollektiven Sekunden Schlaf. Die komplette Hintermannschaft stellte ihr Spiel ein, nach vermeidlicher Abseitsstellung. Somit konnte der gegnerische Stürmer auf der rechten Seite des 16er entlang spazieren und mit dem rechten Außenrist ins lange Eck abschließen. Dennoch zeigten unsere Jungs Moral und konnten, nach Pass in die Spitze von Rivoir, durch Adrian in der 89min zum 2:2 ausgleichen. Fazit: Es wäre definitiv mehr drin gewesen, wenn sich die Mannschaft mehr auf ihr Spiel konzentrieren würde und sich die Luft für die weiten Wege aufspart anstatt fast jede Aktion zu kommentieren und zu lamentieren. Wir Gewinnen und Verlieren zusammen! Kopf hoch und Gas geben!

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Jonas Rapp – Thorsten Dertinger – Sebastian Rapp –Christoph –Heiko Knödl– Steffen Weeber (89. Matthias Gille) – Joshua Strasser – Lukas Braun (57. Sebastian Stocklossa) – Marc Nowotny (80. Marco Keller) – Marcel Gerschwitz (84. Adrian Ciobanu)

Ersatzbank: Alexander Ulm, Jurek Kaufmann

Tore: 1:0 Luka Braun (28.), 2:0 Marc Nowotny (64.), 3: Marc Nowotny (77.), 3:1 (51.), 4:1 Jpshua Strasser (79.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Denis Scheier – XXX (01. Kai Kaufmann) (46. Manuel Staib) – Tim Rapp (46. Sebastian Strasser) – Jurek Kaufmann – Matthias Gille – Michael Gille – Max Kurfiss (46. Patrick Diaz) – Raphael Geiger – Marian Bichler – Adrian Ciobanu (46. Luka Port)

Tore: 1:0 Raphael Geiger (30.), 2:0 Raphael Bentel (40.), 2:1 (65.), 3:1 Raphael Geiger (90.)

Vorschau:                            

 

Sonntag

08.10.2017

 

15.00 Uhr

SV Walheim

-   SV Iptingen II

15.00 Uhr

TSV Enzweihingen

-   SV Iptingen

Tags: SV Iptingen;, SVI - Hellas Bietigheim;, SV IptingenII - SGM FV Roßwag/ TSV Mühlhausen II, SV Iptingen Spielbericht 01.10.2017, SVI erster Heimsieg 2017/18

Drucken E-Mail