Spielbericht Aktive vom Samstag, 14.05.2016

SV Iptingen      -   VfL Gemmrigheim         2 : 0   (2 : 0)

SV Iptingen II    -   VfL Gemmrigheim II     1 : 1   (0 : 1)

Nach fünf Niederlagen in Folge belohnt sich der SV Iptingen endlich wieder für seine guten Leistungen und fährt drei immens wichtige Punkte in Bezug auf den Abstiegskampf ein. Im vorletzten Heimspiel der Saison hatte die Truppe von Trainer Daniel Fuchs den VfL Gemmrigheim zu Gast und präsentierte sich gegen den Tabellensechsten, vor allem im ersten Durchgang, in einer ansprechenden Tagesform. So ging der SVI bereits in der 3. Spielminute in Führung,

nachdem im Anschluss an eine schönen Kombination über Marc Nowotny und Jonas Rapp letzterer zwar noch am Schlussmann der Gäste scheiterte, Joshua Strasser allerdings goldrichtig stand und den Abpraller per Kopf in die Maschen beförderte. Auch in der Folge blieb man am Drücker und erspielte sich weitere Möglichkeiten. Nach einer Viertelstunde landete eine Flanke von Marc Nowotny, nach Kopfballabwehr eines Gästeverteidigers, zunächst noch an der Latte. Nur wenige Minuten später durfte die Iptinger Anhängerschaft jedoch erneut jubeln. Wieder war es Marc Nowotny, der diesmal durch eine feine Einzelleistung erst zwei Gegenspieler stehen ließ, in den gegnerischen Strafraum eindrang und anschließend den Ball vorbei am Torhüter zum 2:0 im Tor unterbrachte. Auf der anderen Seite wurde es in Halbzeit eins nur zweimal gefährlich. Einen abgefälschten Freistoß konnte Alexander Ulm noch an die Latte lenken und bei einer Chance kurz vor dem Pausenpfiff war dieser erneut zur Stelle und hielt seinen Kasten sauber. Der SVI wurde hingegen immer wieder über Konter gefährlich. Ein weiterer Torerfolg blieb allerdings aus. Auch im zweiten Durchgang kam von den Gästen, die meist versuchten mit langen Bällen zu Möglichkeiten zu kommen, nicht mehr Druck. Durch eine sicher stehende Defensive kam lediglich bei vereinzelten Standards etwas Gefahr auf. Nach gut einer Stunde spielte der SVI zudem in Überzahl, nachdem sich der Gast infolge einer Gelb-Roten Karte durch Meckern selbst dezimierte. In der Folge verflachte die Partie zunehmend, Zweikämpfe im Mittelfeld prägten das Geschehen und weitere Chancen blieben Mangelware. Am Ende stand jedoch ein verdienter Heimerfolg zu Buche. Mit dem neuerlichen Selbstvertrauen gilt es nun in den kommenden drei Wochen die letzten Pflichtspiele gemeinsam zu bestreiten, weiter Punkte zu sammeln und zu beweisen, dass der SV Iptingen zurecht auch in der kommenden Saison eine (A-)Klasse Mannschaft stellt. 

Auch die zweite Mannschaft lieferte in ihrem Spiel gegen den VfL Gemmrigheim II eine viel versprechende Mannschaftsleistung ab und erspielte sich dadurch vor allem in der ersten Hälfte eine Reihe guter Möglichkeiten. Nach gut 20 Minuten eroberte Raphael Geiger etwa das Leder im Mittelfeld und konnte sich bis in den gegnerischen Sechzehner durchsetzen. Sein Abschluss konnte jedoch vom Schlussmann pariert werden. Besser machte es kurze Zeit später der Gast und ging mit seinem ersten Torabschluss, einem Schuss ins lange Eck, glücklich in Führung. Das 0:1 bedeutete gleichzeitig den Halbzeitstand. Doch auch nach dem Seitenwechsel blieb der SVI am Drücker und ließ im Gegenzug kaum weitere Möglichkeiten für den Gegner zu. Folgerichtig kam man in der 75. Spielminute zum verdienten Ausgleich. Nach einer Ballstafette im Mittelfeld wurde Stephan Gerhard auf dem Flügel freigespielt. Bei seiner scharfen Hereingabe in den Strafraum war es dann ein Verteidiger der Gäste, der beim Klärungsversuch den Ball in die eigenen Maschen bugsierte. In der Folge blieben weitere, kleinere Möglichkeiten ohne Ertrag und so hatte die Punkteteilung bis zum Schlusspfiff Bestand. Durch ein konsequenteres Ausspielen der Angriffe wäre allerdings auch hier ein Dreier möglich gewesen.     

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Matthias Knapp – Thorsten Dertinger  ­– Sebastian Rapp – Christoph Glashauser – Matthias Gille (81. Michael Knödl) – Manuel Rivoir – Heiko Knödl – Marc Nowotny (90. Marco Keller) – Jonas Rapp (87. Steffen Glauner) – Joshua Strasser (90. Daniel Fuchs)

Ersatzbank: Marco Euchenhofer, Lukas Braun, Steffen Huss

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Lukas Braun – Steffen Huss ­– Rene Micol – Patrick Diaz (70. Andreas Bauer) – Michael Gille – Raphael Geiger – Kai Kaufmann – Stephan Gerhard (80. Tim Rapp)  – Sebastian Strasser (30. Marco Kastner) – Jochen Württemberger (70. Andreas Bader)

Vorschau:

Sonntag, 22.05.2016         13.15 Uhr        VfR Sersheim II         -   SV Iptingen II

                                               15.00 Uhr        SV Walheim               -   SV Iptingen               

                                              

Samstag, 29.05.2016        13.15 Uhr        SV Iptingen II             -   FV Roßwag

 

                                               15.00 Uhr        SV Iptingen                -   SV Freudental