Aktive Mannschaft

Spielbericht Aktive vom Mittwoch, 28.10.2020

SV Iptingen

-   VfR Sersheim

2 : 1   (1 : 1)

SV Iptingen gewinnt das Wiederholungsspiel

Nachdem die erste Partie gegen den VfR Sersheim Anfang des Monats aufgrund einer schweren Verletzung eines Gästespielers kurz vor Ende abgebrochen wurde, trafen beide Mannschaften am vergangenen Mittwoch zur Neuansetzung auf dem Iptinger Zwergberg erneut aufeinander. Vor den Augen zahlreicher Zuschauern erwischten die Gäste dabei den besseren Start und gingen bereits nach wenigen Minuten in Führung, nachdem eine scharfe Hereingabe in den Strafraum unglücklich an die Hand eines Abwehrspielers sprang und der daraus resultierende Elfmeter souverän zum 0:1 verwandelt wurde. Der SV Iptingen fand sich nach dem frühen Rückstand jedoch gut zurecht und übernahm gegen einen tief stehenden Gegner zunehmend die Spielkontrolle, wenngleich der finale Pass zunächst nicht richtig an den Mann gebracht wurde. So blieb Marcel Gerschwitz noch in der Anfangsphase bei einem Angriff am gegnerischen Schlussmann hängen, ehe der Flügelspieler des SVI nur wenige Minuten später nach einer Hereingabe von Bastian Werthwein aus spitzem Winkel nur noch das Außennetz traf. Der inzwischen verdiente Ausgleich für die Hausherren fiel schließlich nach rund einer halben Stunde.

Nachdem eine abgefälschte Flanke von Marc Nowotny fernab aller Spieler im Strafraum landete, reagierte Benjamin Rapp am schnellsten und köpfte das Spielgerät über den herausgerückten Schlussmann hinweg zum Halbzeitstand von 1:1 ins gegnerische Tor. Die zweite Hälfte begann daraufhin mit einem Abschluss von Bastian Werthwein, den der Torhüter der Gäste über seinen Kasten lenkte, ehe dieser beim anschließenden Eckball auch beim Kopfball von Jens Schrodt auf dem Posten war. Dass der Rückhalt des SVI seinem Gegenüber allerdings in nichts nachsteht, bewies Marco Euchenhofer nur kurze Zeit später, als dieser seine Mannschaft bei einem Kopfball aus kurzer Distanz mit einem herausragenden Reflex vor dem erneuten Rückstand bewahrte. In der nun stärksten Phase des VfR Sersheim hatte der SV Iptingen zudem etwas Glück, indem die Latte einem weiteren Treffer durch die Gäste im Weg stand. Nach einer Unsportlichkeit und dem damit verbundenen Platzverweis bestritt der SV Iptingen die letzten Minuten schließlich in Überzahl. Dennoch wurde es bei einem Eckball zunächst noch einmal richtig gefährlich, als eine verunglückte Abwehraktion knapp über das eigenen Tor flog. Mit der letzten Gelegenheit der Partie wurde die Schlussoffensive des SVI letztlich doch noch belohnt. Nach einem langen Ball von Marc Nowotny behielt Alexander Huber auf dem Weg zum gegnerischen Tor die Nerven und erzielte mit dem 2:1 den späten und umjubelten Siegtreffer, welcher dem SV Iptingen einen weiteren Heimsieg und drei wichtige Punkte bescherte.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Matthias Knapp – Denis Scheier – Jens Schrodt – Christoph Glashauser – Adrian Schrodt – Marc Nowotny – Alexander Huber – Bastian Werthwein – Marcel Gerschwitz (90. Patrick Blume) – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Dennis Saller, Steffen Huss, Sebastian Rapp, Raphael Bentel, Nils Brunhorn, Kai Kaufmann

Tore: 1:0 (3./FE), 1:1 Benjamin Rapp (32.), 2:1 Alexander Huber (90.)

Drucken E-Mail