C-Jugend Spielberichte

C-Jugend Hallenturnier in Knittlingen am 06.01.2018

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

mit einem 1:1 vom Platz zu gehen. Sehr ärgerlich, aber man sah auch im zweiten Spiel, dass bei uns der Ball endlich läuft, wie schon eine Woche zuvor in Reichenbach.

Nach über einer Stunde Pause ging es endlich weiter. Im dritten Spiel gegen die SG Stromberg 1 musste jetzt langsam ein Sieg her, damit der guten Leistung auch mal Rechnung getragen wird. Und tatsächlich: Mit einem starken Auftritt fegten wir Stromberg mit 5:1 vom Platz. Niemand war sich zu schade, den Ball auch mal quer auf den besser postierten Mitspieler zu legen. Etwas, was uns teilweise noch in der Qualirunde im Feld gefehlt hatte. Alle machten ihre Sache wirklich hervorragend und 2x Luca, 2x Robin, sowie 1x Max sorgten für den deutlichen Sieg.

Wieder über eine Stunde später ging es gegen die Kickers Pforzheim. Diese waren recht aggressiv und wir hatten alle Hände voll zu tun, dagegen zu halten. Mit 1:0 gingen wir durch Robin in Führung, aber es dauerte nicht lange, bis der Gegner ausglich. Ein völlig offenes Spiel gestaltete sich, jeder wollte dieses verdammte zweite Tor erzielen. Mit einem Schuss aus dem Nichts, spät zu sehen und unhaltbar für Erik, unterlagen wir am Ende leider mit 1:2.

Zu guter letzt ging es gegen den VfB Bretten. Im Hinblick auf die Hallenmeisterschaft am nächsten Wochenende und da uns dort ebenfalls ein paar Hochkaräter gegenüberstehen sollten, stellten wir auf ein 2-2 um. Wir standen sehr eng und ließen Bretten so überhaupt nicht ins Spiel kommen. Gleichzeitig nutzten 2x Robin und 1x Torben unsere wenigen Chancen konsequent aus. Mit diesem 3:0 setzten wir zum Abschluss gegen den späteren Turniersieger nochmal ein klares Zeichen und hinterließen nach Reichenbach, auch in Knittlingen einen guten Eindruck.

Fazit: Uns fehlten in der Gruppenphase nur zwei Punkte gegenüber Bretten. Hätten wir uns gegen Knittlingen oder die Kickers Pforzheim etwas cleverer angestellt, wäre der Halbfinaleinzug möglich gewesen. Spielerisch konnten wir wieder mit jedem Gegner mithalten, physisch und konditionell müssen wir aber noch zulegen.

Es spielten: Erik, Luca (2), Robin (6), Daniel, Torben (1), Ole, David, Max (1)

Drucken E-Mail