Spielberichte 21/22

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 12.06.2022

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Durch einen Ball aus der Mitte des Spielfeldes von Tom Jäger auf Christoph Glashauser in der Spitze wurde die Illinger Abwehr überrascht. Glashauser ließ den Ball auf Alexander Huber prallen, welcher Glashauser wiederum mit einem Steilpass bediente. Die hintere Linie der Illinger wurde dadurch überwunden und Glashauser kam vor dem Tor zum Abschluss, konnte jedoch den Führungstreffer dank einer Parade des Torhüters nicht erzielen. Kurz darauf schafften es die Illinger durch einen steilen Pass auf die rechte Seite, in eine zwei gegen zwei Situation zu gelangen. Der Querpass auf Strafraumhöhe konnte nicht verhindert werden, womit der SVI Schlussmann Marco Euchenhofer chancenlos den Führungstreffer der Gastgeber in der 42. Spielminute hinnehmen musste. Dies schien ein Weckruf für die Gäste gewesen zu sein, denn der SVI hatte kurz vor Ende der ersten Halbzeit seine mit Abstand beste Chance des gesamten Spiels. Christoph Glashauser konnte mit einem Steckpass Tom Jäger auf der rechten Seite bedienen, welcher den Ball auf den frei vor dem Tor stehenden Alexander Huber quer spielte. Huber kommt zwar frei zum Schuss, kann den Ball aber nur an den Pfosten bringen. Das Aluminium rettete Illingen die Führung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte ließ gerade die Kreativität der Offensivaktionen der Iptinger zu wünschen übrig. Illingen hingegen schaffte es immer wieder sich sehr gute Torchancen zu erspielen, die jedoch vorerst nicht von Erfolg gekrönt waren. Doch in der 85. Spielminute konnten die Illinger nach einer Hereingabe von der linken Seite, die quer durch den Strafraum flog und rechts vom Fünfmeterraum seinen Abnehmer fand, ihren Vorsprung auf den 2:0 Endstand ausbauen. Die Iptinger konnten sich zwar in der zweiten Halbzeit ab und an Chancen erarbeiten, allerdings waren die Aktionen meist nicht zwingend genug und im Ergebnis eher mager. Trotzdem versuchte man es bis zum Schluss, um doch noch offensiv einen durchschlagenden Erfolg zu erzielen - letztlich erfolglos.

Trotz der Niederlage kann der SV Iptingen auf eine erfolgreiche Saison zurückschauen. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an alle Fans, die den SVI bei allen Spielen in großer Anzahl und mit einer leidenschaftlichen Begeisterung unterstützt haben, auch wenn teilweise sportliche Erfolge ausblieben.

Zum Schluss möchte sich der SV Iptingen von drei hochverdienten Spielern verabschieden: Thorsten Dertinger, Christoph Glashauser und Tim Rapp. Sie werden ihre Laufbahn bei den Aktiven nach Ablauf dieser Saison beenden. Zusammen haben sie über 1500 Spiele für den SVI bestritten, eine unglaubliche Leistung! Alle drei genießen höchstes Ansehen innerhalb der Mannschaft und haben durch ihre Arbeit das Vereinsleben aktiv mitgestaltet. Vielen Dank für euren Einsatz und die gemeinsame Zeit!