Spielberichte 18/19

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 10.03.2019

SV Iptingen

-   TSV Enzweihingen

1 : 3   (1 : 1)

SV Iptingen II

-   TSV Enzweihingen II

1 : 1   (1 : 1)

SV Iptingen verliert im Kellerduell

Trotz guter Ergebnisse in der Vorbereitung musste der SV Iptingen am vergangenen Sonntag bereits im ersten Pflichtspiel des Jahres einen bitteren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt hinnehmen. Bei nahezu grenzwertigen Windverhältnissen fand der SVI nur selten die spielerischen Mittel, um den Gegner aus Enzweihingen unter Druck zu setzen, da man vor allem den nötigen Biss im Zweikampf vermissen ließ. So geriet die Mannschaft bereits früh in der Anfangsphase in Rückstand. Zwar konnte Schlussmann Marco Euchenhofer einen Vorstoß in die Spitze zunächst abwehren, beim Nachschuss von der Strafraumgrenze war aber auch er machtlos, sodass der Gast mit 0:1 in Führung ging.

In der Folge fand auch der SV Iptingen besser in die Partie und kam dadurch nach einer Viertelstunde zum Ausgleich. Nach einem langen Einwurf bediente Adrian Schrodt im Zentrum Jens Schrodt, der per Direktabnahme ins lange Eck das 1:1 erzielte. Bis zur Pause hatten die Grün-Weißen dann sogar die besseren Gelegenheiten. Doch sowohl ein Abschluss von Jens Schrodt nach sehenswerter Vorarbeit von Matthias Knapp, als auch ein Torschuss von Matthias Knapp nur wenige Minuten später konnten von der gegnerischen Defensive abgewehrt werden. Auch kurz nach dem Seitenwechsel fehlte nicht viel, als der eingewechselte Bastian Werthwein einen Freistoß von Nils Brunhorn am langen Pfosten verpasste. Die Gäste hingegen nutzten die sich ihnen bietenden Chancen konsequenter. Als der SV Iptingen Mitte der zweiten Halbzeit den Ball nicht richtig aus der Gefahrenzone klären konnte, stand der gegnerische Stürmer im Strafraum goldrichtig und erzielte aus kurzer Distanz das 1:2. Durch häufige Fehler im Aufbauspiel kam der SVI im Anschluss nur noch selten gefährlich vor das Tor der Gäste. Folgerichtig fiel kurz vor Schluss schließlich die Entscheidung zu Gunsten des TSV Enzweihingen. Zwar konnte Torhüter Marco Euchenhofer seine Mannschaft mit einer Parade gegen einen freistehenden Spieler der Gäste zunächst noch im Spiel halten, nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung musste dieser dann aber erneut hinter sich greifen, als der Gegner den Gegenstoß sehenswert zum 1:3 vollendete. Durch die unnötige Niederlage gelang es dem SV Iptingen vorerst nicht sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Umso mehr gilt es in den kommenden Wochen wieder gemeinsam für positive Erlebnisse zu sorgen.

Partie des SV Iptingen II endet mit Punkteteilung

Auch die zweite Mannschaft hatte in ihrem Spiel gegen den TSV Enzweihingen mit den Windverhältnissen von Sturmtief „Eberhard“ zu kämpfen. So kam es schon einmal vor, dass der Zuschauer beim Eckball des Gegners den Ball festhalten musste, um den Spielbetrieb weiter fortsetzen zu können. Dementsprechend dauerte es bis Mitte der ersten Halbzeit, ehe eine nennenswerte Gelegenheit für den SVI heraussprang. Doch diese hatte es gleich in sich. Nach einem Eckball von Raphael Bentel erzielte Patrick Diaz am langen Pfosten das 1:0 und somit sein allererstes Karrieretor! Mit der Führung im Rücken kam der SV Iptingen in der Folge zu weiteren Möglichkeiten. Der zweite Treffer blieb jedoch aus, da Steffen Huss nach Vorarbeit von Bastian Werthwein am gegnerischen Schlussmann scheiterte. Kurz vor der Pause fiel schließlich der umstrittene Ausgleich. Nachdem der Unparteiische zuvor in foulwürdigen Zweikämpfen um den Ball gleich zweimal zu Gunsten der Gäste weiterlaufen ließ, entschied dieser bei einem Zusammenstoß im Strafraum auf Elfmeter. Diese Chance ließ sich der Gast nicht nehmen und verwandelte den Strafstoß souverän zum 1:1. Nach dem Seitenwechsel hatte der SV Iptingen dann zwar über weite Strecken die besseren Ansätze, meist misslang jedoch der letzte Pass in die Spitze oder der Abschluss war zu ungenau. So ging ein Kopfball von Tim Rapp nach einer Flanke von Raphael Bentel knapp über das Tor und auch aus einem Freistoß kurz vor Schluss konnte aufgrund einer unpräzisen Hereingabe kein Kapital geschlagen werden. So blieb es am Ende gegen den besser platzierten TSV Enzweihingen zwar bei einem Unentschieden, doch auch bei der zweiten Mannschaft war sicherlich mehr drin.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Lukas Braun – Nils Brunhorn – Jonas Rapp – Philipp Bielesch – Christoph Glashauser – Matthias Knapp – Adrian Schrodt – Alexander Huber (46. Bastian Werthwein)– Benjamin Rapp – Jens Schrodt (73. Marcel Gerschwitz)

Ersatzbank: Alexander Ulm, Tom Jäger, Marco Keller

Tore: 0:1 (7.), 1:1 Jens Schrodt (16.), 1:2 (68.), 1:3 (89.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Max Kurfiss – Patrick Diaz – Matthias Gille – Marco Keller (71. Raphael Geiger) – Michael Gille – Steffen Huss – Raphael Bentel – Bastian Werthwein (70. Ralf Talmon) – Tim Rapp (46. Sebastian Strasser) – Edosa Igbinosun (46. Sebastian Rapp)

Tore: 1:0 Patrick Diaz (26.), 1:1 (42./FE)

Vorschau:                            

Sonntag

17.03.2019

 

13:00 Uhr

SV Horrheim II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

SV Walheim

-   SV Iptingen

Sonntag

24.03.2019

 

13:00 Uhr

SV Iptingen II

-   TSV Bönnigheim II

15:00 Uhr

SV Iptingen

-   SpVgg Bissingen

Drucken E-Mail