Spielberichte 17/18

Spielbericht Aktive vom Samstag, 25.11.2017

SV Iptingen

-   FV Sönmez Spor Bietigheim

4 : 0   (0 : 0)

SV Iptingen II

-   TSV Ensingen II

1 : 0   (1 : 0)

 

Deutlicher Sieg für den SV Iptingen                                                                                                    

Nachdem der Gast erst kurz vor Spielbeginn in Wiernsheim eintraf, begann die Partie gegen den FV Sönmez Spor Bietigheim am vergangenen Samstag mit etwas Verspätung. Der SV Iptingen ließ sich dadurch jedoch nicht beirren, fand von Beginn an gut ins Spiel und kam bereits in der Anfangsphase zu ersten Abschlüssen. Die Gäste hingegen operierten viel mit langen Bällen, wobei diese meist in einer Abseitsstellung endeten. Einmal ließ der ansonsten gut leitende Unparteiische dann doch weiterlaufen, sodass der gegnerische Stürmer

frei vor Schlussmann Marco Euchenhofer zum Abschluss kam. Sein Schuss aus kurzer Distanz ging allerdings neben das Tor. Die beste Gelegenheit der Heimelf bot sich nach gut einer halben Stunde. Nach schöner Kombination im Mittelfeld nahm Joshua Strasser Maß, verfehlte das Gästetor jedoch knapp. So ging es torlos in die Pause. Doch auch nach dem Seitenwechsel merkte man, dass für die Grün-Weißen an diesem Nachmittag mehr drin war. Der SVI spielte weiter mutig nach vorne und wurde nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff belohnt. Lukas Braun fasste sich aus halbrechter Position ein Herz und versenkte das Spielgerät unhaltbar zum 1:0 im langen Eck. Mit der verdienten Führung im Rücken legte der SV Iptingen sofort nach. Aus einer Balleroberung in der Defensive entwickelte sich ein Konter, bei dem Marco Keller und Marcel Gerschwitz per Doppelpass den letzten Verteidiger der Gäste ausspielten und letzterer schließlich zum 2:0 vollendete. In der Folge verpasste es der SVI zunächst den Sack zuzumachen. Sowohl Marcel Gerschwitz, als auch Joshua Strasser scheiterten frei vor dem gegnerischen Tor. Nur kurze Zeit später standen beide wiederum im Mittelpunkt. Erneut war es das schnelle Umschaltspiel des SV Iptingen, das den dritten Treffer einleitete. Marcel Gerschwitz bediente Joshua Strasser, der in aller Seelenruhe zum 3:0 einschob. Direkt nach dem Anstoß setzte der SVI daraufhin die Defensive des Gegners so unter Druck, das der eingewechselte Nils Brunhorn nur eine Minute später erneut frei vor dem Tor auftauchte und eiskalt zum 4:0 abschloss. Die Hausherren schalteten nun, aufgrund der deutlichen Führung, einen Gang zurück. Dadurch kam auch der Gast noch einmal zu einer guten Gelegenheit, traf allerdings nur die Latte. Am Ende feierte man somit zum Abschluss der Vorrunde einen auch in dieser Höhe verdienten und durchaus wichtigen Sieg. 

SV Iptingen II erkämpft sich drei Punkte                                                                                          Die zweite Mannschaft konnte ihre Partie gegen Ensingen ebenfalls für sich entscheiden. In einer guten Anfangsphase scheiterte Adrian Ciobanu nach wenigen Minuten zunächst an der Latte. Schon der nächste Abschluss sollte allerdings die Führung für den SVI bringen. Nach Balleroberung von Max Kurfiss umkurtvte Adrian Ciobanu den Schlussmann der Gäste und schob den Ball locker zum 1:0 ins gegnerische Tor. Auch in der Folge blieb der SV Iptingen am Drücker und hatte weitere Möglichkeiten die Führung auszubauen. Nach einem Pass aus dem Zentrum tauchte Raphael Bentel beispielsweise alleine vor dem Tor der Gäste auf. Der gegnerische Torhüter konnte ihm den Ball allerdings gerade noch vom Fuß nehmen. Kurz vor der Pause hatte schließlich auch der Gast aus Ensingen eine erste Gelegenheit. Diese ging allerdings deutlich über das Tor. Nach dem Seitenwechsel verlor der SVI zunehmend den Faden und man ließ sich durch die Gäste immer mehr in die eigene Hälfte drücken. Ein Foul im Strafraum führte daraufhin zur Ausgleichschance für den TSV Ensingen, die dieser allerdings ungenutzt ließ. Der fällige Elfmeter ging rechts am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später hatte der SV Iptingen erneut Glück, als ein weiterer Abschluss der Gäste am Pfosten landete. Durch gute Defensivarbeit hielt man den Kasten bis zum Schlusspfiff sauber. Auch ein letzter Freistoß der Gäste brachte keine Gefahr für das Iptinger Tor und so blieb es am Ende bei einem knappen Heimerfolg.

Weinprobe 2017                                                                                                                   Für die traditionelle Weinprobe, die am gleichen Abend stattfand, war der Rahmen durch den Doppelerfolg also wie geschaffen. In illustrer Runde konnte sich schließlich Benjamin Rapp vor Sebastian Strasser und Daniel Fuchs den Titel des Weinkönigs 2017 sichern.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Lukas Braun – Sebastian Rapp – Thorsten Dertinger – Steffen Huss – Matthias Gille – Joshua Strasser – Steffen Weeber – Benjamin Rapp (89. Denis Scheier) – Marco Keller (60. Nils Brunhorn) – Marcel Gerschwitz (85. Adrian Ciobanu)

Ersatzbank: Alexander Ulm, Raphael Geiger, Raphael Bentel

Tore: 1:0 Lukas Braun (49.), 2:0 Marcel Gerschwitz (56.), 3:0 Joshua Strasser (75.), 4:0 Nils Brunhorn (76.)  

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Manuel Staib (51. Stefan Bach) – Patrick Diaz – Philipp Lauser – Denis Scheier – Michael Gille – Raphael Geiger – Raphael Bentel – Max Kurfiss – Paul Remele (51. Kai Kaufmann) – Adrian Ciobanu (81. Ralf Talmon)

Tore: 1:0 Adrian Ciobanu (7.)  

Vorschau:                           

Sonntag

03.12.2017

 

12.00 Uhr

SV Iptingen II

-   TSV Kleinglattbach II

14.00 Uhr

SV Iptingen

-   TSV Kleinglattbach

Sonntag

10.12.2017

 

12.00 Uhr

SV Riet II

-   SV Iptingen II

14.00 Uhr

SV Riet

-   SV Iptingen

 

Drucken E-Mail