Spielbericht Aktive vom Samstag, 03.06.2017

VfR Sersheim             -  SV Iptingen             2:0 (2:0)
VfR Sersheim II          -  SV Iptingen II         1:0 (1:0)

Hier gibt's die Bilder zum Spieltag. 

Es ist geschafft! Der SV Iptingen spielt auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A3. Durch einen verdienten Sieg am letzten Spieltag und die gleichzeitige Niederlage der Spvgg Besigheim gegen den bereits feststehenden Meister Croatia Bietigheim verlassen die Grün-Weißen den ungeliebten Relegationsplatz und sichern sich somit den direkten Klassenerhalt. Wie bereits in der Vorwoche war man sich der Ausgangslage bewusst. Ein weiterer

Erfolg war nötig und entsprechend motiviert startete der SVI in die Partie. Der Gegner wurde schon früh in der eigenen Hälfte unter Druck gesetzt, wodurch erste Möglichkeiten herausgespielt werden konnten. In der 12. Spielminute fiel schließlich die Iptinger Führung. Matthias Knapp wurde bei seinem Torabschluss zwar abgeblockt, über Umwege fand der Ball allerdings den Weg zu Steffen Weeber, der aus zentraler Position zum 0:1 abschloss. Nur kurze Zeit später verhinderte der Pfosten zunächst einen weiteren Treffer des SV Iptingen, nachdem Joshua Strasser aus der Distanz sein Glück versuchte. Nach einem klaren Foul an Steffen Weeber entschied der Unparteiische in der 24. Minute folgerichtig auf Strafstoß. Marc Nowotny nutzte die Gelegenheit und verwandelte zum 0:2. Auf der Gegenseite wurde es in der ersten Hälfte nur einmal gefährlich. Marco Euchenhofer verhinderte jedoch nach einer halben Stunde mit einer Glanztat den drohenden Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel verpasste der SVI die Möglichkeit endgültig den Deckel auf die Partie zu machen. Marcel Gerschwitz verpasste zunächst eine Hereingabe von Benjamin Rapp nur knapp, ehe Joshua Strasser mit einer Doppelchance an der gegnerischen Defensive scheiterte. Darüber hinaus wurden zwei Tore von Marcel Gerschwitz aufgrund von Handspiel und einer Abseitsposition vom Schiedsrichter nicht gegeben. Die letzte Gelegenheit der Partie hatte kurz vor Spielende Steffen Glauner, der nach einer feinen Einzelleistung knapp am gegnerischen Tor vorbei schoss. Nach dem Schlusspfiff folgte das Warten auf die Ergebnisse der Konkurrenz und schließlich die Freude über den Klassenerhalt. Dieser wurde anschließend, bis in die Morgenstunden, gebührend auf dem Iptinger Zwergberg gefeiert.

„Vielleicht ist es gar nicht Christoph Glashauser, sondern Manuel Neuer“. Beim letzten Spiel der zweiten Mannschaft hütete aufgrund von Torhütermangel Christoph Glashauser das Tor des SVI und hielt dabei sein Gehäuse sauber. Auf der Gegenseite scheiterte der SV Iptingen in der 20. Minute mit einer Doppelchance. Sowohl Raphael Geiger, als auch im Nachschuss Marian Bichler konnten das Spielgerät nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Das Tor des Tages fiel schließlich nach einer halben Stunde. Tom Jäger vollendete eine Hereingabe von Steffen Huss am langern Pfosten zum 0:1. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie und Chancen blieben eher Mangelware. Meist fehlte der finale Pass, um weitere Abschlüsse herauszuspielen. So blieb es am Ende bei einem knappen, aber verdienten Auswärtssieg. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Patrick Blume, dem auf diesem Weg die besten Genesungswünsche übermittelt werden.

Zum Abschluss bedankt sich der SV Iptingen bei den treuen Fans und Gönnern, die unsere Mannschaften über die komplette Saison unterstützt haben. Vielen Dank, ihr seid die Besten!  

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Marco Keller – Thorsten Dertinger – Sebastian Rapp – Steffen Glauner – Steffen Weeber – Matthias Knapp (15. Timo Kleinbek) – Joshua Strasser – Sebastian Stoklossa (65. Matthias Gille) – Marc Nowotny (34. Marcel Gerschwitz) – Benjamin Rapp (79. Tom Jäger)

Ersatzbank: Christoph Glashauser, Raphael Bentel

Tore: 0:1 Steffen Weeber (12.), 0:2 Marc Nowotny (24.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Christoph Glashauser – Steffen Huss – Patrick Diaz (55. Sebastian Strasser) – Patrick Blume – Marco Kastner – Raphael Geiger – Raphael Bentel (46. Max Kurfiss)  – Jurek Kaufmann – Denis Scheier (46. Stefan Bach)  – Tom Jäger (46. Tim Rapp) – Marian Bichler

Tore: 0:1 Tom Jäger (30.)