Spielberichte 15/16

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 24.04.2016

TSV Nussdorf              -   SV Iptingen                    2 : 1   (0 : 1)

Und (sonn)täglich grüßt das Murmeltier. Ähnlich wie der Hauptdarsteller im Film aus dem Jahr 1993 müssen sich zurzeit auch die Anhänger und Spieler des SV Iptingen fühlen. Im Schneegestöber von Nussdorf zeigt die erste Mannschaft erneut eine couragierte Leistung, steht letztendlich jedoch wieder mit leeren Händen da. Dabei konnte man nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde, die vom Abtasten beider Mannschaften geprägt war, die erste Großchance der Partie für sich verbuchen.

Eine Unstimmigkeit in der Defensive der Gastgeber führte dazu, dass Geburtstagskind Heiko Knödl freistehend im Sechzehner an den Ball kam. Dieser verpasste es allerdings sich selbst zu beschenken und setzte das Spielgerät am linken Pfosten vorbei. Auch in der Folge blieb der SVI das gefährlichere Team. Nach einem Freistoss von Jonas Rapp verfehlte Christoph Glashauser mit seinem Abschluss das gegnerische Gehäuse nur um Haaresbreite. Auf der anderen Seite musste Alexander Ulm im ersten Durchgang lediglich einmal eingreifen. Einen Schuss von der Strafraumgrenze konnte mit einer klasse Parade zum Eckball geklärt werden. Kurz vor der Pause nutze die Iptinger Mannschaft schließlich einen Ballverlust der Heimelf und ging in Führung. Matthias Knapp wurde zunächst auf dem linken Flügel freigespielt. Seine Hereingabe sicherte Joshua Strasser, wurde dabei jedoch vom gegnerischen Torhüter im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jonas Rapp zum 0:1. Beinahe hätte man die Führung noch vor der Pause ausbauen können. Eine Flanke von Matthias Knapp senkte sich aber nur auf die Oberkante der Latte. Nach dem Seitenwechsel machte sich schnell Ernüchterung breit. Ein unglückliches Eigentor in der 51. Spielminute brachte den 1:1-Ausgleich. Doch bereits im Gegenzug hätte der SVI erneut in Führung gehen können. Joshua Strasser bediente Benjamin Rapp, welcher mit seinem Abschluss an der Fußabwehr des Nussdorfer Schlussmann scheiterte. Eine weitere Möglichkeit von Joshua Strasser wurde zudem abgeblockt und so fiel der letztlich spielentscheidende Treffer in der 73. Minute. Der Stürmer der Gastgeber kam im Sechzehner an den Ball und konnte diesen im langen Eck unterbringen. Bei zunehmend schlechter werdenden Witterungsbedingungen versuchten die Grün-Weißen noch einmal alles, um mindestens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Neben dem nötigen Quäntchen Glück in der einen oder anderen Situation fehlt dem SVI momentan aber auch die eigene Kaltschnäuzigkeit und so musste man sich am Ende, wie schon in der Vorwoche, mit 2:1 geschlagen geben. Nach dem spielfreien Wochenende gilt es somit in den Partien gegen die direkten Konkurrenten Punkte zu sammeln, um mit dem Thema Abstiegskampf möglichst schnell nichts mehr zu tun zu haben.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Alexander Ulm – Matthias Knapp – Thorsten Dertinger (73. Lukas Braun) ­– Sebastian Rapp (86. Stephan Gerhard) – Christoph Glashauser – Manuel Rivoir – Matthias Gille (86. Daniel Fuchs) – Heiko Knödl – Jonas Rapp – Benjamin Rapp – Joshua Strasser

Ersatzbank: Marco Euchenhofer, Tom Jäger, Steffen Huss, Marco Keller

Vorschau:

Samstag, 30.04.2016             13.15 Uhr        SV Iptingen II  -   FV Sönmez Spor Bietigheim II

                                                                      

Sonntag, 08.05.2016              15.00 Uhr        TASV Hessigheim     -   SV Iptingen II

                                                    15.00 Uhr        FV Kirchheim             -   SV Iptingen

                                              

 

 

 

Drucken E-Mail