Spielberichte 15/16

Spielbericht vom Sonntag, den 26.07.2015

SV Iptingen       -       1.FC Kieselbronn        3 : 4   (1 : 2)

 

Das erste Vorbereitungsspiel für die anstehende Saison bestritt die Truppe um „Wieder“-Spielertrainer Fuchs auf dem heimischen Zwergberg gegen den badischen Landesliga-Absteiger aus Kieselbronn.
 Von Beginn an war die Iptinger Defensive stark gefordert und so konzentrierte man sich gegen die spielerisch starken Kieselbronner auf gelegentliche Konter. Aus einem dieser Tempogegenstöße resultierte in der 18. Spielminute das 1:0 für die Hausherren. Nach Steilpass von Sascha Burger brachte Benjamin Rapp das Spielgerät, unter Mithilfe des gegnerischen Verteidigers, am Torwart vorbei im kurzen Eck unter. Die Führung für den SVI währte jedoch nicht lange. Im direkten Gegenzug kam Kieselbronn durch einen unhaltbaren Sonntagsschuss zum verdienten Ausgleich. Darüber hinaus gingen die spiel-bestimmenden Gäste in der 27. Minute infolge eines Ballverlusts in der Iptinger Offensive in Führung. Im Anschluss an eine Flanke von links kam ein Stürmer der Blau-Weißen unbedrängt zum Kopfball und überwand den wiederum chancenlosen Marco Euchenhofer. Ihm war es dann im weiteren Verlauf der ersten Hälfte zu verdanken, dass das Ergebnis auch noch zur Pause Bestand hatte. Nach dem Seitenwechsel vorerst das gleiche Bild. Kieselbronn drängte und konnte folgerichtig nach 49 Minuten auf 1:3 erhöhen. Danach kam jedoch der SVI besser ins Spiel und erarbeitete sich eine Reihe von Möglichkeiten. Dies hatte in der 65. Spielminute den Anschlusstreffer von Benjamin Rapp zur Folge und nur fünf Minuten später konnte Daniel Fuchs den Ball zum Ausgleich über die Linie stochern. Zu beiden Toren lieferte Julian Dertinger die Vorarbeit, wobei dem Fuchs’schen Treffer zum 3:3 ein fulminanter Lattenknaller aus gut 30 Metern voraus ging. Bei weiteren Gelegenheiten fehlte lediglich der finale Pass, um das Spiel sogar zu drehen. So kam es wie so oft, man geriet in der 80. Minute erneut ins Hintertreffen. Die Gäste konnten dabei aus einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung Kapital schlagen und durch einen Flachschuss auf 3:4 erhöhen, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. 
 
Der SVI spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer (45. Alexander Ulm) – Steffen Huss (45. Sebastian Strasser) – Thorsten Dertinger – Christoph Glashauser – Marco Kastner (45. Marco Keller) – Matthias Gille (45. Heiko Knödl) – Manuel Rivoir – Benjamin Rapp (85. Sebastian Rapp) – Julian Dertinger – Daniel Fuchs (71. Stefan Bach) – Sascha Burger

Drucken E-Mail