Packender Schlagabtausch beim Pokalspiel gegen TSV Nellmersbach

SV Iptingen – TSV Nellmersbach               3 : 2 (25:16, 22:25, 25:20, 12:25, 15:12)

 

Am Dienstag den 28.10.2014 lieferten sich die Mannschaften SV Iptingen und TSV Nellmersbach in der ersten Runde des Bezirkspokals Nord einen packenden Schlagabtausch. Erst nach 5 Sätzen stand die Entscheidung fest. Der SV Iptingen gewann mit 3:2 Sätzen knapp gegen die gleich gute Mannschaft TSV Nellmersbach.

 

Parallel zu den Rundenspielen in der Mixed-Liga haben wir uns dieses Jahr wieder für den Bezirkspokal angemeldet. Anders als in der Mixed-Runde wird beim Bezirkspokal immer im Modus 3/3 gespielt, d.h. 3 Frauen und 3 Männer müssen immer auf dem Feld stehen. Für viele Mannschaften die normalerweise 2/4 System (2 Frauen / 4 Männer) spielen ist diese Aufstellung zunächst etwas ungewohnt, aber auch eine willkommene Abwechslung. Einen großen Dank an der Stelle an Katrin Böttinger, die kurzfristig als dritte Frau eingesprungen ist und die Teilnahme am Bezirkspokal erst möglich gemacht hat.
Eine weitere Abwechslung bietet der Bezirkspokal dadurch, dass man auf andere Mannschaften aus dem Bezirk trifft, gegen die man sonst in den Rundenspielen nicht spielen würde, da sie in einer anderen Klasse oder in einem anderen Bezirk spielen.

In der ersten Runde des Bezirkspokals Nord fiel die Auslosung auf TSV Nellmersbach, die ebenfalls in der C-Liga spielen.

 


 

Bereits im ersten Satz fanden wir konzentriert ins Spiel und konnten uns von Beginn einen Vorsprung von 5 Punkten herausarbeiten. Natürlich gab es am Anfang leichte Abstimmungsschwierigkeiten wegen der neuen Aufstellung, aber die Mannschaft fand sich gut im neuen System mit den Stellerinnen Katrin und Daniela sowie der zusätzlichen weiblichen Angreiferin Mone zurecht. Die Stimmung war gut. Die Angriffe klappten dank guten Stellspiels von Daniela und Katrin gut. Die Angriffe von Jürgen, Achim und Marco waren erfolgreich. So konnten wir den ersten Satz überzeugend mit 25:16 für uns gewinnen.

Der zweite Satz war hingegen mehr als ausgeglichen. Nellmersbach fand mehr und mehr ins Spiel.  Die Spielführung wechselte mit dem Aufschlagrecht über den gesamten Satz hin und her.  Zum Schluss hatte Nellmersbach die besseren Angriffe, so dass der Satz mit 22:25 an Nellmersbach ging.

Im Satz Drei konnten wir uns wieder von Anfang an mit ein paar Punkten absetzen. Die Annahmen gelangen wieder wie gewollt und auch die Angriffe durch Jens, Jürgen, Marco und Außenangreiferin Mone klappten hervorragend. Die Gegner konnten aber auf 15:15 herankommen, so dass es kurzzeitig wieder knapp aussah. Dann gelangen wieder ein paar gute Kombinationen und Schmetterbälle vor allem durch Marco. Zum Schluss konnten wir den Satz mit 25:20 für uns entscheiden.

Im vierten Satz klappte hingegen nur wenig und auch das Einwechseln von Günther, der sonst oft noch ein Spiel drehen kann zeigte diesmal keine Wirkung. Die Annahmen klappten nur selten zum Steller und selbst beim Aufschlag verloren wir durch zu weite Bälle völlig unnötig mögliche Punkte. Bis zu den ersten 10 Punkten konnten wir mit Nellmersbach noch mithalten, danach setzte sich der Gegner weit ab und gewann das Spiel völlig verdient mit 12:25 Punkten.

 


 

Die Stimmung hatte einen harten Dämpfer erlitten. Sollten wir nach der Führung nun doch das Pokalspiel verlieren? Der Entscheidungssatz bis 15 Punkte sollte hart umkämpft sein.

Wir mobilisierten nochmals alle Kräfte und konnten Nellmersbach damit überraschen auf einmal wieder mit guten Angriffen Ihnen etwas entgegenzusetzen. Mit guten Stellbällen von Katrin und Daniela zu Marco, Jens und Jürgen konnten wir wichtige Punkte holen und direkt eine kleine Führung herausarbeiten. Aber Nellmersbach wollte sich nun auch das Heft nicht mehr aus der Hand nehmen lassen und kämpfte mit aller Kraft um jeden Punkt.

Glücklich und erschöpft konnten wir die letzten wichtigen Punkte für uns entscheiden und mit 15:12 auch den letzten Satz gewinnen.
Vielen Dank an der Stelle an TSV Nellmersbach für das gute, abwechslungsreiche und faire Spiel, das allen viel Spaß gemacht hat.

 

Mit dem Sieg in 3:2 Sätzen treffen wir nun in Runde 2 des Bezirkspokals auf TSF Welzheim Bad Butterflys, einen für uns deutlich höherklassierten Gegner aus der A-Klasse. Die zweite Runde muss bis 30.November gespielt werden. Ein genauer Spieltermin steht noch nicht fest.

 

Der nächste Spieltag der Mixed-Runde 2/4 findet am 8.11.14 in Ötisheim gegen TV Markgröningen 2 und TSV Ötisheim statt.

 

Mitspielerinnen gesucht! Wir suchen dringend noch weibliche Verstärkung für unsere Mannschaft. Wenn du also Lust hast deine Volleyballkünste mal wieder auszuprobieren, komm einfach zum Training vorbei!  Auch männliche Mitspieler sind natürlich willkommen.
Wir freuen uns über neue Mitspielerinnen und Mitspieler mittleren Alters, die auch Spaß am Volleyball spielen haben und unsere Mannschaft unterstützen!

 

Das Volleyball-Training findet immer Dienstags von 20:00 - 21:30 Uhr in der Kreuzbach Halle in Iptingen statt.

Bei Interesse einfach zum Training kommen oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Günther melden. Weitere Informationen unter: http://www.sv-iptingen.de/ unter Abteilung Volleyball.

  

Wir freuen uns auf euer Kommen!