Spielberichte 19/20

Spielbericht Aktive vom Sonntag, 20.10.2019

SV Iptingen

-   SV Kaman 91 Bönnigheim

4 : 3   (1 : 1)

SV Iptingen II

-   SV Kaman 91 Bönnigheim II

7 : 3   (6 : 0)

Last-Minute-Sieg für den SV Iptingen

Mit dem SV Kaman 91 Bönnigheim hatte der SV Iptingen am vergangenen Sonntag einen weiteren Aufsteiger zu Gast, wobei dessen aktuelle Tabellensituation nicht dem wahren Leistungsvermögen der Mannschaft entspricht. Dies bekamen an diesem Nachmittag auch die Grün-Weißen zu spüren, die von technisch versierten Gästen in einer ausgeglichenen Partie immer wieder gefordert wurden. Der SVI hielt jedoch dagegen und ging im Anschluss an eine schöne Kombination im Mittelfeld mit einem ersten gelungenen Angriff in Führung. Steffen Weeber bediente letztlich Bastian Werthwein, dessen Hereingabe Alexander Huber im Zentrum aus kurzer Distanz zum 1:0 über die Linie drückte. Die Reaktion des Gegners ließ allerdings nicht lange auf sich warten. Nachdem ein langer Ball nur wenige Minuten später nicht ausreichend geklärt werden konnte, nutzten die Gäste die sich ihnen bietende Chance zum Ausgleichstreffer.

In einer offen geführten Partie hatten anschließend beide Mannschaften weitere Möglichkeiten, um mit einer Führung in die Pause zu gehen. Ein Treffer sollte bis dato jedoch nicht gelingen. So scheiterte Marc Nowotny zunächst aus spitzem Winkel an der Fußabwehr des gegnerischen Schlussmanns, ehe Denis Scheier eine Ablage von Benjamin Rapp kurz vor der Halbzeit über das Tor setzte. Der Gegner hingegen stand bei seinen Vorstößen meist im Abseits, sodass beim Stand von 1:1 die Seiten gewechselt wurden. Zu Beginn der zweiten Hälfte profitierte der Gast schließlich von einer Schwächephase des SV Iptingen, in der man den Gegner durch Fehler im eigenen Aufbauspiel immer wieder zu Torabschlüssen einlud. Folgerichtig ging der Aufsteiger nur kurze Zeit später mit 2:1 in Führung, nachdem der gegnerische Stürmer einen dieser Fehler bestrafte und das Spielgerät über den Innenpfosten im Tor versenkte. Der SV Iptingen fand anschließend jedoch wieder zu seinem Spiel und drängte wiederum auf den Ausgleich. Dieser fiel schließlich kurze Zeit später, als der gegnerische Torhüter eine Hereingabe von Steffen Weeber nur unzureichend abwehren konnte und Axel Weeber den Ball im Nachsetzen per Direktabnahme zum 2:2 im Tor unterbrachte. In der Schlussphase entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch, bei dem sich zunächst den Gästen die Gelegenheit bot, den nächsten Treffer zu erzielen. Nach einem verunglückten Rückpass kam der gegnerische Stürmer allein vor dem Tor von Marco Euchenhofer zum Abschluss, setzte diesen jedoch daneben. Nur kurze Zeit entschied der Unparteiische auf der Gegenseite auf Elfmeter, nachdem Bastian Werthwein bei einem Zweikampf im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Axel Weeber ließ sich daraufhin die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 3:2. Der Gast ließ jedoch nicht locker, erzielte nach einer Kombination in den Strafraum durch einen Abschluss ins lange Eck das 3:3 und hatte anschließend sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, als ein weiterer Schuss das Tor nur knapp verfehlte. Dass stattdessen am Ende der SV Iptingen als Sieger vom Platz ging, hatte man einem weiteren Treffer von Axel Weeber zu verdanken, der einen Freistoß in der Schlussminute zum umjubelten 4:3 im gegnerischen Tor unterbrachte.

Siegesserie des SV Iptingen II hält weiter an

Die zweite Mannschaft konnte durch eine starke erste Halbzeit einen deutlichen Sieg gegen den SV Kaman 91 Bönnigheim II einfahren. Dabei kam der SV Iptingen in der Anfangsphase zwar zu ersten Abschlüssen, es dauerte jedoch bis zur 20. Spielminute, ehe Tom Jäger den Torreigen für die Grün-Weißen eröffnete. Nach Vorarbeit von Marco Jaggy war dieser schließlich zur Stelle und vollendete aus kurzer Distanz zum 1:0. Nur eine Minute später fiel dann bereits der nächste Treffer, nachdem Raphael Bentel nach feiner Einzelleistung zwar zunächst am gegnerischen Torhüter scheiterte, Kai Kaufmann anschließend jedoch goldrichtig stand und in Stürmermanier zum 2:0 abstauben konnte. Der SV Iptingen blieb daraufhin weiter am Drücker und nutzte die sich ihm bietenden Gelegenheiten eiskalt aus. So erhöhte Sebastian Stoklossa nach feinem Zuspiel aus spitzem Winkel auf 3:0, ehe Raul Müller De la Pena nach uneigennütziger Vorarbeit von Raphael Bentel seine Torpremiere für die aktiven Fußballer des SVI feierte und das 4:0 erzielte. Im Anschluss ließ man dann auch die ein oder andere Gelegenheit liegen und so kamen die Gäste beinahe zum Anschlusstreffer. Bei einem gegnerischen Abschluss klärte Schlussmann Dennis Saller zunächst gerade noch mit dem Fuß, ehe beim Nachschuss der Gäste der Pfosten einen Gegentreffer verhinderte. Anschließend zog der SVI das Tempo allerdings wieder an und machte noch vor der Pause durch einen Doppelpack von Kai Kaufmann das halbe Dutzend voll. Dabei blieb der Iptinger Stürmer nach feinem Pass von Raphael Bentel vor dem Tor der Gäste zunächst eiskalt und vollendete vorbei am Schlussmann zum 5:0, bevor dieser anschließend eine Hereingabe von Marco Jaggy zum Halbzeitstand von 6:0 über die Linie spitzelte. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zunehmend und bis auf eine Chance von Raphael Bentel, der ein Zuspiel von Marco Jaggy am Tor vorbeischob, kam zunächst nicht viel von den Grün-Weißen. Die Gäste hingegen investierten nun mehr und erzielten daraufhin das 6:1, nachdem ein gegnerischer Akteur im Anschluss an einen Freistoß zum Kopfball kam und diesen im Tor unterbrachte. Durch einen Ballverlust im Aufbauspiel des SV Iptingen kam der Gast schließlich sogar auf 6:2 ran, ehe Marco Jaggy in der Schlussphase nach Vorarbeit von Simon Bäuerle auf 7:2 erhöhte. Mit der letzten Aktion der Partie waren dann erneut die Gäste erfolgreich und setzten durch einen direkt verwandelten Freistoß mit dem 7:3 den Schlusspunkt hinter einen deutlichen Heimsieg für den SV Iptingen.

Der SV Iptingen spielte mit folgender Aufstellung:

Marco Euchenhofer – Adrian Schrodt (76. Christoph Glashauser) – Sebastian Rapp (87. Thorsten Dertinger) – Denis Scheier – Jonas Rapp – Axel Weeber – Marc Nowotny – Steffen Weeber – Bastian Werthwein (82. Nils Brunhorn) – Alexander Huber (39. Lukas Braun) – Benjamin Rapp

Ersatzbank: Dennis Saller, Raphael Bentel, Tom Jäger

Tore: 1:0 Alexander Huber (13.), 1:1 (18.), 1:2 (57.), 2:2 Axel Weeber (65.), 3:2 Axel Weeber (80./FE), 3:3 (83.), 4:3 Axel Weeber (90.)

Der SV Iptingen II spielte mit folgender Aufstellung:

Dennis Saller – Raul Müller De la Pena (46. Max Kurfiss) – Thorsten Dertinger (46. Matthias Gille) – Patrick Blume – Steffen Huss – Heiko Knödl – Raphael Bentel – Tom Jäger (46. Paul Remele) – Marco Jaggy – Sebastian Stoklossa – Kai Kaufmann (60. Simon Bäuerle)

Ersatzbank: Leopold Volk

Tore: 1:0 Tom Jäger (20.), 2:0 Kai Kaufmann (21.), 3:0 Sebastian Stoklossa (24.), 4:0 Raul Müller De la Pena (26.), 5:0 Kai Kaufmann (38.), 6:0 Kai Kaufmann (42.), 6:1 (63.), 6:2 (76.), 7:2 Marco Jaggy (81.), 7:3 (86.)

Vorschau:  

Sonntag

27.10.2019

 

13:00 Uhr

SGM Riexingen II

-   SV Iptingen II

15:00 Uhr

SGM Riexingen

-   SV Iptingen

Sonntag

03.11.2019

 

12:30 Uhr

SV Iptingen II

-   TSV Nussdorf II

14:30 Uhr

SV Iptingen

-   TSV Nussdorf

Drucken E-Mail