VfL Gemmrigheim

-   SV Iptingen

3 : 6   (1 : 4)

VfL Gemmrigheim II

-   SV Iptingen II

4 : 1   (1 : 0)

Torreicher Auswärtserfolg für den SV Iptingen

Bei sommerlichen Temperaturen war der SV Iptingen am vergangenen Pfingstmontag zu Gast beim Tabellenvierten VfL Gemmrigheim. In einer ausgeglichenen Anfangsphase hatten die Grün-Weißen von Beginn an leichte Feldvorteile, mussten nach einem Ballverlust Mitte der ersten Halbzeit jedoch den Rückstand hinnehmen. Nach einem schnellen Ball in die Spitze blieb der Angreifer der Heimelf im Duell mit Marco Euchenhofer ruhig und erzielte vorbei am Schlussmann des SV Iptingen das 1:0. Der SVI bewies anschließend allerdings Nehmerqualitäten und drehte die Partie bis zur Pause zu seinen Gunsten. Nach einem langen Ball von Steffen Weeber konnte sich Benjamin Rapp bis in den gegnerischen Strafraum durchsetzen, wo dieser anschließend regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Alexander Huber souverän zum 1:1. Nur wenige Minuten später wurde ein Einwurf in den Lauf von Alexander Huber verlängert. Dessen Hereingabe fand im Zentrum in Marc Nowotny einen Abnehmer, der das Spielgerät zum 1:2 ins Tor beförderte. Mit der Führung im Rücken setzte der SVI die Defensive der Gastgeber nun immer früher unter Druck und erarbeitete sich nach Ballgewinnen nahezu im Minutentakt weitere Abschlüsse.

TSV Nussdorf II

-   SV Iptingen

3 : 2   (0 : 2)

TSV Kleinglattbach II

-   SV Iptingen II

4 : 0   (3 : 0)

Bittere Derbyniederlage für den SV Iptingen

Am vergangenen Wochenende waren die Grün-Weißen zu Gast bei der Zweitvertretung des TSV Nussdorf und mussten im Nachbarschaftsduell bei sommerlichen Temperaturen eine schmerzhafte  Niederlage hinnehmen. Dabei kam der SV Iptingen zunächst besser ins Spiel und ging nach einer ausgeglichenen Anfangsphase mit dem ersten Abschluss der Partie in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf fand die Flanke von Marc Nowotny im Zentrum Sebastian Rapp, der den Ball zum 0:1 über die Linie drückte. Der SVI blieb daraufhin die offensiv präsentere Mannschaft und hatte nach einem Eckball von Nils Brunhorn die nächste Chance. Der Kopfball von Matthias Knapp wurde allerdings von einem Verteidiger der Hausherren auf der Linie geklärt. Nur kurze Zeit später kam bei einem Eckball von Alexander Huber abermals Matthias Knapp zum Kopfball. Diesmal stand jedoch der Schlussmann richtig und konnte den Ball letztlich abwehren. Nach etwas mehr als einer halben Stunde konnte der SV Iptingen sein Chancenplus schließlich in den zweiter Treffer ummünzen. Nach einem langen Ball von Marc Nowotny aus der Abwehr heraus leitete Nils Brunhorn das Spielgerät umgehend in die Spitze weiter, wo Benjamin Rapp am gegnerischen Torhüter vorbei auf 0:2 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel sahen die zahlreichen Zuschauer dann leider wieder das andere Gesicht ihrer Mannschaft.

SV Iptingen

-   TSV Phönix Lomersheim II

6 : 0   (3 : 0)

SV Iptingen II

-   SV Illingen II

1 : 2   (0 : 2)

Deutlicher Heimerfolg für den SV Iptingen

Im vorletzten Heimspiel der aktuellen Saison hatte der SV Iptingen am vergangenen Wochenende die Bezirksligareserve des TSV Phönix Lomersheim zu Gast und stellte dabei früh die Weichen für einen Sieg. Nach einem langen Ball gelang es Benjamin Rapp sich bis zur Grundlinie durchzusetzen. Seine Hereingabe verwertete Steffen Weeber anschließend im Zentrum souverän zum 1:0. Der SVI blieb daraufhin zwar die spielbestimmende Mannschaft, doch auch die Gäste kamen vereinzelt zu Abschlüssen und hatten nach einem Ball in die Spitze die Chance zum schnellen Ausgleich. Marco Euchenhofer war jedoch zur Stelle und verteidigte den Vorsprung der Grün-Weißen. Diese konnten stattdessen nur wenig später die Führung sogar ausbauen. Raphael Sauter konnte sich im Mittelfeld behaupten und anschließend Steffen Weeber bedienen, dessen Flanke zum Torschuss wurde und sich zum 2:0 ins lange Eck senkte. Mitte der ersten Halbzeit kombinierte sich der SV Iptingen nach  einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte über mehrere Stationen in den Strafraum. Alexander Huber bediente letztlich Matthias Knapp, der noch einen Gegenspieler stehen ließ und überlegt zum 3:0 abschloss. Noch vor der Pause hatte der SV Iptingen weitere Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben.